Tech3 mit hohen Zielen in der Kathedrale

Dienstag, 24 Juni 2014

Monster Yamaha Tech 3 ist bereit für die achte Saisonstation der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014. Pol Espargaro und Bradley Smith schauen zuversichtlich auf die Iveco Daily TT Assen in den Niederlanden.

Pol Espargaro will am Wochenende den Rückstand auf die Top-Werksmaschinen weiter verkürzen. Es wird sein erster Assen-Auftritt auf einem MotoGP™ Motorrad. In seiner Rookie-Saison konnte er bisher bereits einige starke Ergebnisse einfahren. Der Moto2™-Weltmeister vom letzten Jahr nimmt sich erneut die Top Fünf zum Ziel.

„Ich freue mich auf dieses ganz besondere Rennen in den Niederlanden“, sagte Espargaro. „Wir hatten nach dem Catalunya Grand Prix einen wirklich guten Testtag, wo ich weiter Selbstvertrauen sammeln konnte. Ich brenne darauf, die Ergebnisse unserer Experimente vom Test in Action zu probieren. Letztes Jahr war die Dutch TT ein echt starkes Event für mich – ich habe das Moto2 Rennen von der Pole aus gewonnen. Das lässt sich aber leider nicht auf dieses Jahr transferieren, aber ich will wieder an die besten Fahrer herankommen. Realistisch gesehen kann ich die Top Fünf wieder als Ziel nennen, denn ich weiß, dass das absolut machbar ist. Und auch wenn das Wetter in Assen sehr wechselhaft sein kann, bin ich bereit für das nächste Rennen.“

Teamkollege Bradley Smith hatte nach dem Catalunya GP einen denkbar guten Test. Er holte sich dort die zweite Zeit, nur Sekundenbruchteile hinter dem schnellsten MotoGP™-Motorrad. Der Brite will in Holland wieder seinen Status als bester Satelliten-Pilot untermauern.

„Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass die letzten fünf Rennen nicht so gelaufen sind, wie ich mir das vorgestellt hatte“, gibt Smith zu. „Mein mangelndes Glück hat es mir in den letzten Rennen nicht gerade einfach gemacht, aber nach dem echt positiven Test bin ich mir sicher, dass sich das Blatt in Assen wenden wird. Ich bin hier in der Vergangenheit schon schnell gewesen, habe in der 125ccm-Klasse und in der Moto2 in meinem ersten Jahr auf dem Tech3 Racing Moto2 Motorrad auf dem Podest gestanden. Hinzu kommt, dass die Piste sichtlich zur Yamaha passt. Die will ich voll ausquetschen, um sicher zu gehen, dass wir ein gutes Wochenende haben. Gerade hier, vor all den niederländischen und englischen Fans, die einfach Klasse sind und unseren Sport sehr lieben.“

„Bei Pol glauben wir, dass er seine exzellente Form aus der ersten Saisonhälfte fortsetzen kann, dass er vielleicht sogar etwas näher an die Spitze heran kommt“, sagt Teammanager Hervé Poncharal. „Bradley hat einen sehr starken Test gefahren und wir wissen, dass ihm das für Assen massiv motiviert hat, wo er in den letzten Jahren schon stark unterwegs war – auch auf unserem Mistral 610 Moto2™ Motorrad. Eigentlich reisen hier alle mit guten Erinnerungen an, Pol, Bradley, das ganze Team. Wir alle haben hier schon fantastische Ergebnisse gefeiert, darunter die Pole Position und das Podest von Cal im letzten Jahr. Darum sind Hoffnung und Zuversicht sehr hoch angesiedelt. Wir werden alles geben, um ein paar mehr glorreiche Momente zu unserer Sammlung hinzufügen zu können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™