Bautista macht beim Katar-Test am Samstag die Pace

Test Losail MotoGP Day2 Report
Samstag, 8 März 2014

GO&FUN Honda Gresini-Pilot Alvaro Bautista hat den zweiten Tag des Katar-Tests der MotoGP™ als Schnellster beendet. Mit 1:55,194 Minuten blieb er 0,314 Sekunden vor seinem nächsten Verfolger.

Alvaro Bautista war schon beim Sepang-Test letzte Woche „on the pace“, diese Woche unterstrich er seine Form. Der Spanier bekam die Probleme mit dem Gefühl für den Vorderreifen in den Griff, mit dem er sich noch letztes Jahr hatte rumplagen müssen. Auf seiner Honda RC213V drehte Bautista heute 55 Runden, am morgigen Sonntag will er die Spitzenposition festigen.

Auch wenn an diesem Wochenende das Ducati Team, Movistar Yamaha MotoGP und die Repsol Honda Piloten nicht mit testen, ist es für das Gresini-Team ein gutes Zeichen, die Zeitlisten anzuführen.

Knapp hinter Bautista klassierte sich Stefan Bradl auf Rang zwei. Der deutsche LCR Honda Pilot testete in Katar neue Teile, konzentrierte sich aber auch auf die Perfektionierung seines Setups für den Saisonauftakt der WM. Außerdem war der Zahlinger auf der Suche nach etwas Extra-Grip, um seine Zeiten etwas weiter zu verbessern.

Der schnellste Mann vom Freitag, Aleix Espargaro, stellte auch am Samstag die schnellste Yamaha, allerdings heute als Dritter. Der Spanier kam nicht an seine Bestzeit vom Vortag heran, der NGM Mobile Forward Racing Youngster arbeitete heute aber hauptsächlich an seiner Renn-Pace. Am Sonntag wird er – wie die meisten anderen auch – noch eine Rennsimulation abspulen.

Die Top Fünf wurden vom Monster Yamaha Tech 3 Duo aus Bradley Smith und Pol Espargaro abgerundet, die jeweils 0,433 und 0,682 Sekunden auf Platz 1 verloren. Die beiden bewegten sich in ähnlichen Rundenzeiten-Bereichen, wie am Freitag. Smith setzte alles daran, um vor seinem neuen Teamkollegen zu bleiben, der jüngere Espargaro-Bruder will sich dieses Wochenende weiter an seine neue MotoGP™-Maschine gewöhnen.

Colin Edwards (+1.095s) holte für NGM Mobile Forward Racing Rang sieben – hinter Andrea Iannone aus dem Pramac Racing Team (+0,832) und vor dessen Ducati-Teamkollege Yonny Hernandez auf der 2013er Ducati Energy T.I. Pramac Racing Maschine.

Hernandez hatte einen ereignisreichen Tag: Zunächst blieb er mit einem technischen Problem stehen, später stürzte er über das Vorderrad. Der Ducati-Pilot blieb unverletzt und beendete den Tag 1,3 Sekunden hinter Bautista.

Ex-Weltmeister Nicky Hayden aus dem Drive M7 Aspar Team rundete die Top Ten mit 1,729 Sekunden Rückstand ab. Scott Redding (+1,960) aus dem GO&FUN Honda Gresini Team hat sich als Rookie das Ziel gesteckt, die Pace von Honda-Open-Kollege Hayden mitgehen zu können. Im Verlauf der Testfahrten, ist der Rookie diesem Ziel immer näher gekommen.

Die Testfahrten in Losail gehen am Sonntag zu Ende. Die Ergebnisse vom Freitag und Samstag gibt es hier.

TAGS 2014 Losail Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™