Antonelli in Valencia weiter vorn

Test Valencia Day2 Moto3 Report
Mittwoch, 12 Februar 2014

Der Italiener Niccolo Antonelli hat sich beim offiziellen Test in Valencia auch am Mittwoch an die Spitze des Moto3™-Feldes gesetzt.

Am zweiten von drei Testtagen auf dem Ricardo Tormo Circuit meinte es das Wetter viel besser mit den Piloten: Wärmere Temperaturen als noch am Dienstag sorgten für ordentliche Arbeitsbedingungen. Einmal mehr toppte dabei der Junior Team GO&FUN Moto3-Pilot Niccolo Antonelli die Zeitenlisten. Er arbeitete heute hauptsächlich an einer Fahrwerksabstimmung und schraubte die Bestmarke auf 1:39,454 Minuten nach unten.

Die Top Sieben wurden bis auf eine Ausnahme von KTM-Piloten in Beschlag genommen. Jack Miller sicherte sich für das Red Bull KTM Ajo Team Rang zwei. Der Australier suchte nach einem besseren Gefühl für den Vorderreifen, um etwas mehr Speed durch die Kurven mitnehmen zu können. Rang drei ging an Red Bull Husqvarna Ajo mit Danny Kent. Der Moto3™-Rückkehrer arbeitete an einem effektiven Basis-Setup, um die Stabilität seines Motorrades sowohl am Kurvenein- als auch -ausgang zu verbessern.

Auch wenn über die wahre Pace sicher noch keine Aussagen getroffen werden können, überzeugten die beiden Sky Racing Team by VR46 Piloten Romano Fenati und Francesco Bagnaia mit den Positionen vier und sechs. Die beiden Italiener beschäftigten sich heute mit der Motor-Elektronik und verschiedenen Fahrwerksabstimmungen. Für Antonellis Teamkollegen Enea Bastianini, einen Aufsteiger aus dem Red Bull MotoGP Rookies Cup, wurde es ebenfalls zu einem guten Tag: Er holte sich den siebenten Platz.

Schwerer hatte es dahingegen der amtierende Rookies Cup Champion Karel Hanika: Er musste erst in die Clinica Mobile und dann zu einem Arzt nach Valencia gebracht werden. Der Tscheche war auf der letzten Runde am Dienstag gestürzt und hatte sich an der rechten Hand verletzt. In der Folge konnte er heute nur drei Runden drehen und musste den Rest des Tages zusehen. Hanika hofft jetzt, morgen am dritten und letzten Testtag noch einmal fahren zu können.

Alex Rins aus dem Estrella Galicia 0,0 Team stellte auf Rang neun die beste Honda. Er und sein Teamkollege Alex Marquez wechseln für 2014 von KTM auf die neue Honda Moto3™-Maschine. Die schnellste Mahindra des gleichnamigen Teams wurde vom Portugiesen Miguel Oliveira auf den achten Rang pilotiert. Auch er hatte sich heute mit Fahrwerksabstimmungen und den Motor-Mappings auseinanderzusetzen. Die neue Mahindra ist generell leichter geworden und hat nun eine effektivere Aerodynamik. Außerdem sticht der neue Auspuff deutlich hervor.

Die Moto3™-Piloten werden am morgigen Donnerstag ab 10:00 Uhr Ortszeit (GMT +1) die Testarbeit wieder aufnehmen.

Valencia Tag 2 Ergebnisse Moto3™

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™