Bradl mit guter Renn-Pace aber Problemen auf schnelle Runde

bradl reaction qatar fp3
Freitag, 21 März 2014

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) hat sich in Katar beim Saisonauftakt der MotoGP™ mit Trainingsrang neun direkt fürs Q2 qualifiziert. Mit seiner Rennpace zeigte sich der Bayer zufrieden.

Stefan Bradl hat sich über die ersten drei freien Trainings der Saison 2014 in Katar den neunten Rang erarbeitet und sich damit direkt in den zweiten Qualifikations-Durchgang am morgigen Samstag geschoben. Der LCR Honda MotoGP-Pilot kam im dritten freien Training auf eine Bestmarke von 1:55,676 Minuten und blieb damit 0,903 Minuten hinter der Bestzeit von Aleix Espargaro.

„Das war ein schwieriger Tag für uns“, so der Deutsche am Abend in Katar. „Insgesamt ist die Pace nicht schlecht, denn unser Renn-Speed ist im Vergleich zu den anderen sehr ähnlich. Aber ich bin nicht gerade happy damit, dass ich auf dem weichen Reifen keine ordentliche Runde zustande bekommen habe.“

„Zwischen den beiden Sessions konnten wir das Bike noch verbessern“, fuhr er fort. „Aber das war noch nicht genug, um die Zeiten vom Test zu fahren. Es scheint so, als hätten alle Probleme auf Zeiten zu kommen. Es wird für uns nicht einfach, aber wir müssen morgen schauen, wie die Strecke aussieht und wie wir uns mit den Reifen anfreunden können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™