Bradl trotz Sturz recht zufrieden

bradl reaction sepang day 3
Donnerstag, 6 Februar 2014

Der LCR Honda MotoGP Pilot Stefan Bradl beendete den Sepang-Test auf dem fünften Gesamtrang. Der Bayer stürzte am Donnerstag, blieb aber unverletzt.

Stefan Bradl hat den Offiziellen MotoGP™-Test in Sepang, den ersten des Jahres 2014, auf dem fünften Gesamtrang beendet. Der LCR Honda MotoGP-Pilot schaffte am Donnerstag seine persönliche Bestzeit von 2:00,112 Minuten und lag damit reichlich sechs Zehntel hinter der Bestzeit von Honda-Markenkollege Marc Marquez an der Spitze.

Bradl musste heute einen Sturz wegstecken - an gleicher Stelle wie beim letztjährigen Grand Prix, als er sich das Fußgelenk brach. Dieses Mal aber blieb der Bayer unverletzt und konnte mit seiner RC213V sofort wieder die Box ansteuern.

Hauptsächlich standen am heutigen Tage Long-Runs auf dem Programm, um die Haltbarkeit der Reifen und den Spritverbrauch zu testen. „Wir haben ein gutes Basis-Setup gefunden und ich bin insgesamt ziemlich glücklich über unsere geleistete Arbeit“, so Bradl. „Es gibt noch Bereiche, in denen wir uns weiter steigern müssen, wie bei der Bremsstabilität. Aber ich fühle mich gut auf diesem neuen Motorrad.“

Der heutige Tag lief dabei aber nicht ganz reibungslos. „Wir haben uns auf eine Rennsimulation konzentriert, aber dabei tauchte ein Problem mit der Hinterradbremse auf. Trotzdem konnte ich unser Tagesprogramm abarbeiten. Die neue harte Mischung gab mir ein gutes Feedback. Ich hoffe, dass wir beim nächsten Test so weitermachen können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™