Capirossi: ‘In Sepang sehen wir, was 2014 bringt’

Freitag, 31 Januar 2014

Vor dem offiziellen MotoGP™-Test auf dem Sepang International Circuit in Malaysia nächste Woche, hat motogp.com den ehemaligen Weltmeister Loris Capirossi zum Gespräch gebeten. Der Italiener gab dabei seine Gedanken zur bevorstehenden Saison zu Protokoll.

Capirossi gab einen Einblick, was man in den drei Klassen der Weltmeisterschaft dieses Jahr erwarten darf. Der 40-jährige Italiener ist seit seinem Rücktritt vom aktiven Rennsport am Ende der Saison 2011 noch tief mit der MotoGP™ verwurzelt. Er gab auch einen Einblick in seinen neuen Job als TV-Kommentator. Teil zwei dieses Interviews erscheint nächste Woche.

Loris, was dürfen wir vom ersten offiziellen Test des Jahres erwarten? Wird es einfach nur ein Test oder werden wir ein paar wirklich Rückschlüsse ziehen können?
Ganz klar wird zunächst erst einmal der Winterrost abgeschüttelt werden und wir werden sehen, wie es mit den neuen Motorrädern läuft. Der Test wird uns helfen zu verstehen, was dieses Jahr abgehen wird. Es wird ganz besonders interessant zu sehen sein, wie die Honda RCV1000R im Vergleich zur FTR-Yamaha dastehen wird. Die Fahrer werden sich nächste Woche wieder auf das Geschäft einschießen, auch wenn es der zweite Sepang-Test (Ende Februar) werden wird, der wirklich wichtig sein wird.

Honda und Yamaha waren letztes Jahr die dominierenden Kräfte. Was denkst du muss bei Ducati passieren, damit sie den Weg an die Spitze zurück finden?
Derzeit überarbeiten sie ihr komplettes Programm. Leider war das Motorrad letztes Jahr nicht konkurrenzfähig, aber jetzt haben sie die Möglichkeit, zur Dorna-ECU Software zu wechseln. Wenn sie das tun (in die Open-Klasse wechseln), dann könnten sie mehr Motoren als Honda und Yamaha und vier Liter mehr Sprit nutzen. Das wäre klar ein Vorteil und sie könnten damit näher an die Spitze kommen. Wie es auch kommen mag und was immer sie auch tun - es scheint, als würde das noch al ein Jahr des Probierens werden.

Bei den italienischen Moto3™-Fans wird das Team Sky-VR46 in den Mittelpunkt des Interesses rücken, die zwei junge Talente an den Start bringen (Romano Fenati und Francesco Banaia). Geführt wird das Ganze von Vittoriano Guareschi. Können sie vom ersten Rennen an vorn dabei sein?
Sie können und sollten, kein Zweifel. Das ist ein exzellentes Team, die Fahrer sind sehr konkurrenzfähig und ich hoffe wirklich, dass sie vom allerersten Rennen an vorn mitmischen.

In der Moto2™ wird es derweil nicht mehr um Pol Espargaro und Scott Redding gehen, denn beide sind in die MotoGP™-Klasse aufgestiegen. Dafür aber kommt Moto3™-Weltmeister Maverick Vinales und trifft dort auf seine spanischen Landsmänner wie Tito Rabat und Luis Salom. Werden sie das Titel-Rennen bestimmen?
Die Moto2™ war schon immer eine sehr ausgeglichene Klasse und ich denke, dass das 2014 so weitergehen wird. Letztes Jahr hat Espargaro ganz knapp vor Redding gewonnen und der Titel wurde erst beim letzten Rennen vergeben. Die Motorräder sind alle sehr ähnlich, darum wird es wieder eine spannende Klasse sein, die man aufmerksam verfolgen sollte.

Vorhersagen bei der Königsklasse? Noch ein Titel für Marquez? Holt sich Lorenzo den Titel zurück? Können Pedrosa oder Rossi vielleicht ein Wort mitreden?
Marquez ist der Favorit, um wieder Weltmeister zu werden. Aber Lorenzo wird sehr nahe dran sein. Es werden genau diese beiden sein, die um die Meisterschaft kämpfen. Pedrosa könnte sich da auch einmischen, keine Frage. Es könnte gut und gerne zwischen diesen drei ausgehen. Gleichzeitig wird Valentino sie das ganze Jahr beobachten, jetzt, wo er wieder ein Jahr Erfahrung auf der Yamaha hat. Er könnte auch Teil der Spitzengruppe werden.

Wie wird es zwischen den Werks-Motorrädern und den Open-Klasse-Bikes ausgehen? Werden die Open näher an den Werksmaschinen dran sein, als das letztes Jahr bei der (jetzt abgeschafften) CRT der Fall war?
Natürlich werden sie das. Wir waren in der Lage quasi „ad hoc“ eine Regeländerung durchzusetzen, die ihnen mehr Sprit und einen weicheren Hinterreifen erlaubt. Wir werden diese Motorräder im Qualifying viel näher dran sehen, vielleicht sogar vor den Werks-Motorrädern. In den Rennen wird das dann schon etwas schwieriger, aber wir werden sehen, wie es ausgeht.

TAGS 2014 Sepang Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™