Cortese mit Fersenbeinbruch

Moto2™ wird unterstützt von
Montag, 24 März 2014

Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) hat sich bei seinem Sturz im Moto2-Qualifying von Katar das Fersenbein gebrochen.

Der Deutsche Sandro Cortese hat sich bei seinem Sturz am Samstagabend in Katar das Fersenbein gebrochen. Der Kalex-Moto2™-Pilot biss am Sonntag die Zähne zusammen und fuhr das Rennen auf einem starken siebten Rang zu Ende.

Zurück in Deutschland, ließ sich Cortese heute Morgen von Sportarzt Armin Schupp in Memmingen untersuchen. Bei einem CT-Scan wurden dabei ein Fersenbeinbruch, sowie zahlreiche innere Blutungen im gesamten linken Fuß festgestellt. Cortese bekam drei bis vier Tage komplette Ruhe verordnet. „Ansonsten fühle ich mich topfit", so der Deutsche.

Das Rennen hatte sich am Sonntag schon vor dem Start schwierig gezeigt. „Ich wusste im ersten Moment nicht, was auf mich zukommt", fasste Cortese zusammen, der vom zweiten Startplatz in Reihe eins losfahren sollte. „Ich habe zehn Minuten gebraucht, bis ich in den Stiefel reingekommen bin. Dabei hab ich mich fast übergeben müssen, weil die Schmerzen so groß waren. Als ich dann drin war, war es echt in Ordnung und ich habe mich wohl gefühlt."

„Die letzten paar Runden waren echt schmerzhaft", so Cortese weiter. „Ich habe wirklich versucht, die letzten drei Runden alles aus mir rauszuholen. Mehr war heute leider nicht drin. Wir hatten ein super Wochenende. Es war trotzdem mein bestes Moto2-Ergebnis. Ein riesen Dankeschön an mein Team, die so abnormal gut gearbeitet und mir nochmal über die Nacht ein Motorrad aufgebaut haben."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™