Mariñelarena aus künstlichem Koma geholt

Moto2™ wird unterstützt von
Mittwoch, 5 März 2014

Alex Mariñelarena ist am Mittwoch aus dem künstlichen Koma aufgeweckt worden, weniger als eine Woche nach seinem Unfall bei privaten Tests in Paul Ricard, Frankreich.

Nach einem schweren Unfall auf der süd-französischen Piste von Paul Ricard, war Alex Mariñelarena in das Saint-Anne Krankenhaus von Toulon gebracht worden. Dort wurde der Tech 3 Moto2™-Pilot in ein künstliches Koma verlegt, um seine Genesung zu beschleunigen.

Nach seinem Sturz hatte Mariñelarena kurzzeitig das Bewusstsein verloren, allerdings wachte er wieder auf und war für die Streckenposten Ansprechbar. Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht und dort in ein künstliches Koma gelegt.

Wie das Team Tech 3 jetzt berichtet, hat der 21-Jährige bereits wieder mit den Ärzten gesprochen und kann seine Arme und Beine bewegen.

Weitere Informationen zu Alex Mariñelarenas Zustand werden hier veröffentlicht, sobald es neue Updates gibt.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™