Miller braucht Ruhe und Erholung nach der Operation

Freitag, 22 November 2013

Nachdem er in Barcelona operiert wurde, muss Jack Miller sein rechtes Schlüsselbein nun für einen Zeitraum von fünf bis sechs Wochen völlig ruhigstellen.

Der Australier, der ab der Saison 2014 für das Red-Bull-KTM-Team fährt und für den Schlüsselbein-Verletzungen kein Neuland sind, wurde am Donnerstag vom Spezialisten Dr. Xavier Mir in der Quiron Dexeus Klinik in Barcelona operiert.

Seine neueste Verletzung stammte von einem Sturz letzte Woche, als er mit seinem neuen Team einen Test in Jerez absolvierte. Das konnte den Youngster allerdings nicht davon abhalten, diese Woche bei einem zweiten Test in Almeria trotz gebrochenem Schlüsselbein noch einmal alles zu geben.

Miller fliegt am Montag zurück nach Australien und wird sich in seiner Heimat ausruhen und sich vollständig erholen müssen, bevor er mit seinem Fitnessprogramm für die Moto3™-Weltmeisterschaft 2014 beginnen kann.

„Das war eine größere Operation, weil bei dem Sturz in Jerez jede Menge Schrauben herausgerissen wurden,” erklärt er. „Ich hab mir das Schlüsselbein eigentlich ein weiteres Mal gebrochen. Also bin ich die letzten zwei Test-Tage mit KTM in Almeria mit einem gebrochenen Schlüsselbein gefahren. Jetzt muss ich mich fünf oder sechs Wochen schonen und kann nicht zu viel machen. Ich kann kein schweres Training oder Push-ups machen. Doktor Mir hat mir gesagt, dass der Knochen vollständig heilen soll.”

Über die ersten Tage mit dem Team von Aki Ajo und sein erster Eindruck von der neuen KTM, sagte Miller: „Es ist toll, wie das Team mich behandelt. Die Aufmerksamkeit, die sie mir geben. Es ist immer jemand da, um mich ins Krankenhaus zu bringen oder einfach nur, um zu fragen, ob ich etwas brauche. Solche Dinge bringen ein gutes Gefühl und ich bin wirklich dankbar dafür. Ich fühle mich zu Hause und wie ein Teil einer Familie. Dadurch will man es noch besser machen.”

„Das Motorrad ist gut. Es ist sehr schnell, es verhält sich ganz gut und die Bremsstabilität ist sehr gut. Es ist wendig und ist sehr schnell in den Kurven. Es ist also ein tolles Bike, zu fahren.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™