Marquez legt Messlatte vor Argentinien hoch

motogp argentina GP preview
Montag, 21 April 2014

Die Frage der Fragen beim ersten Grand Prix Red Bull de la Republica Argentina auf dem neuen Termas de Rio Hondo Circuit: Kann irgendjemand den Repsol Honda Piloten Marc Marquez aufhalten? Der Weltmeister war in den ersten beiden Rennen der Saison nicht zu stoppen.

Die neue Strecke wird, logischerweise, zwar für alle neu werden, doch Marc Marquez hat bereits im letzten Jahr in Austin unterstrichen, dass er viel schneller lernen kann, als andere – auch neue Strecken und Layouts. Mit der Pace, die der Spanier bisher an den Tag gelegt hat, ist er auch beim ersten Besuch der MotoGP™ in Südamerika seit Jahren der klare Favorit. Seine Fähigkeit, den harten Bridgestone-Hinterreifen zum Funktionieren zu bringen, hat die Messlatte für die Konkurrenz unweigerlich höher gelegt. Die, die eigentlich permanent an der Spitze des Feldes zu finden sein sollten, klagten zuletzt permanent über Probleme mit Vorder- und Hinterreifen.

Marquez’ Teamkollege Dani Pedrosa gehört nicht dazu. Auch er fuhr in Austin ein ausgezeichnetes Rennen, setzte dabei aber die Medium-Mischung wie die meisten anderen Piloten auch ein. Movistar Yamaha MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo muss alles daran setzen, seinen desaströsen Saisonstart wieder auf die richtige Bahn zu rücken: In Katar war er in der ersten Runde gestürzt, in Austin legte er einen Frühstart hin und wurde noch Zehnter. Der Mallorquiner muss vor allem zwei Dinge wieder finden: ein gutes Setup für sein Motorrad und die mentale Stärke, die ihm in den letzten Jahren immer einen Vorteil eingebracht hat.

Teamkollege Valentino Rossi hat bereits gezeigt, dass er noch immer mit der Spitze mithalten kann, litt in Austin aber unter dem schnell einbrechenden Vorderreifen. Wenn er und sein neuer Crewchief Silvano Galbusera diese Probleme in den Griff bekommen können, ist Rossi auch wieder ein klarer Podestkandidat.

Ducati hat in Austin ein starkes Wochenende gehabt: Zum ersten Mal seit über einem Jahr stand mit Andrea Dovizioso wieder ein Fahrer der Roten in einem Trocken-Rennen auf dem Podest. Teamkollege Cal Crutchlow hingegen stürzte mit der Desmosedici GP14 im Rennen und renkte sich den kleinen rechten Finger aus.

Seit Saisonstart haben vor allem die Satelliten-Piloten eine starke Show abgeliefert. Pramac-Pilot Andrea Iannone muss man fortan besonders im Auge behalten: Der Italiener lag in Texas mit seiner Ducati lange Zeit auf Podestkurs, ehe er mit dem gleichen Vorderreifen-Problem wie Rossi durchgereicht wurde. Das Monster Yamaha Tech 3 Duo aus Bradley Smith und Pol Espargaro fightete nicht nur eng gegeneinander, sondern auch gegen LCR Honda MotoGP-Mann Stefan Bradl. Tolle News für die MotoGP, jedoch sicher Anlass für das ein oder andere graue Haar bei den jeweiligen Teammanagern. GO&FUN Honda Gresini-Pilot Alvaro Bautista – wie auch Bradl und Crutchlow – haben letztes Jahr bereits auf der argentinischen Piste getestet und sollten damit in den ersten Trainings einen Vorteil haben.

In der „Open“-Klasse ist NGM Forward Racing Pilot Aleix Espargaro, der mit seiner Yamaha-befeuerten Maschine immer besser zurecht kommt, der Gejagte. Sein Teamkollege Colin Edwards, GO&FUN-Pilot Scott Redding, das Drive M7 Aspar Duo aus Nicky Hayden und Hiroshi Aoyama, sowie Yonny Hernandez von Pramac: Sie alle werden von Session zu Session besser und kommen mit ihren neuen Maschinen immer besser zurecht. Die weiteren Open-Piloten: Michael Laverty und Broc Parkes von PBM, Iodaracing-Pilot Danilo Petrucci, Cardion AB Racing Mann Karel Abraham, sowie das Avintia Racing Duo aus Hector Barbera und Mike di Meglio.

Nach dem Bridgestone-Reifen-Test mit Bautista, Bradl und Crutchlow im letzten Jahr hat der Einheitsreifen-Lieferant entschieden, einen symmetrischen Hinterreifen zu bringen. Sowohl vorn, als auch hinten werden die harten Mischungen eingesetzt, um mit der Gummi-mordenden Strecke zurecht zu kommen.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™