Eine Woche der Ruhe und Erholung für Pedrosa

Dienstag, 3 Juni 2014

Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa hatte am Montag im Universitario Quirón Dexeus Krankenhaus in Barcelona eine Nachuntersuchung um den kürzlich operierten Arm zu untersuchen. 

Pedrosa hatte sich nach dem Rennen in Jerez, in dem er Dritter wurde, einer Operation unterzogen um seine „Arm Pump“ Symptome zu behandeln. Dies war vor einem Monat und die Genesung geht genau so gut voran wie erwartet. In den vergangenen zwei Rennen in Le Mans und Mugello war Pedrosa nicht auf dem Podium.

Nach dem letzten Check empfahlen ihm die Ärzte den Arm weiter zu schonen und spezielle Übungen zu machen, damit er für das Rennen in Katalonien in weniger als 14 Tagen Top fit ist.

In Absprache mit Dr. Xavier Mir am Montag, Pedrosas rechter Unterarm war von der Operation am 6. Mai sichtlich geschwollen, bedingt durch die fehlende Ruhe nach der Operation - und als Folge eines sehr dichten Rennkalenders wurde ihm Ruhe und Rehabilitation für den Tag verordnet.

„Wir müssen jede Stunde des Tages dazu nutzen damit es besser wird,“ sagt Pedrosa bei seinem letzen Update seines Blogs. „Es war in Mugello schmerzhaft, das Rennen fühlte sich so lange an und die Strecke ist durch ihre vielen Richtungswechsel sehr anstrengend, das war für die Heilung nicht gut. Ich sah den Kampf zwischen (Marc) Marquez und (Jorge) Lorenzo, dazu muss ich ihnen als Erstes gratulieren. Aber ich möchte auch wieder zurück bei 100% sein, damit ich um den Sieg kämpfen kann. In Montmelo werden wir versuchen vorne dabei zu sein.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™