Marquez & Pedrosa mit Auftakt nach Maß

repsol honda Qatar GP race reaction
Sonntag, 23 März 2014

Das Repsol Honda Team hatte nach dem Saisonauftakt von Katar kaum Wünsche offen: Marc Marquez gewann das Rennen, Teamkollege Dani Pedrosa wurde Dritter.

Nach einem spannenden und harten Kampf gegen den neunfachen Weltmeister Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) ging Repsol Honda Pilot Marc Marquez beim heutigen Auftakt in Katar als Sieger hervor. Der Weltmeister musste gerade in den letzten beiden Runden alle Register ziehen, um Rossi in Schach zu halten. Am Ende überquerte er die Ziellinie runde drei Zehntelsekunden vor dem Italiener.

„Mit dem Ergebnis bin ich heute richtig zufrieden“, so Marquez. „Die 25 Punkte sind wichtig, aber es war auch insgesamt ein wichtiges Rennen, denn ich habe hier das erste Mal seit meinem Beinbruch wieder auf dem Motorrad gesessen und den größten Teil der Saisonvorbereitung verpasst. Dieses Wochenende waren viele Fahrer vorn unterwegs, alle mit einer richtig guten Pace. Wenn man sich anschaut, wie dieses Rennen gelaufen ist, dann ist dieser Sieg echt viel wert. Der Kampf mit Valentino war - abgesehen vom Sieg - das beste an dem Rennen. Der hat richtig Spaß gemacht.“

Auch Teamkollege Dani Pedrosa zeigte sich mit Rang drei zufrieden. Der Spanier behielt das Spitzen-Duo die meiste Zeit im Blickfeld und musste sie erst in den letzten Metern ziehen lassen. Pedrosa hatte in der Vergangenheit auf dem Losail International Circuit immer wieder seine Probleme, daher zeigte er sich heute umso zufriedener.

„Der dritte Platz ist ein positives Ergebnis“, so Pedrosa. „Wir sind dieses Wochenende auf einer Strecke auf das Podest gefahren, die mir nicht so liegt. So kann man in die Saison starten. Wir waren nahe dran, aber bei so vielen Stürzen, da wollte ich auch das Ziel sehen. Von hier aus werden wir weiter arbeiten und beim nächsten Rennen wieder um den Sieg fighten.“

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™