Viñales und Salom geben in Jerez ihr Moto2™-Debüt

Moto2™ wird unterstützt von
test moto2 jerez day1
Donnerstag, 14 November 2013

Am Donnerstag, am ersten Tag des Zwei-Tage-Moto2™-Tests auf der andalusischen Strecke in Jerez, konnte man erstmals das Starterfeld der mittleren Kategorie für die Saison 2014 in Aktion sehen.

Moto2™-Rookie Maverick Viñales und sein Rivale in der Meisterschaft während der Saison 2013, Luis Salom, machten ihre erste Ausfahrt mit der Kalex von Sito Pons' Team Tuenti HP 40, was eines der vielen neuen Bilder war, die sich am ersten der zwei Test-Tage in Jerez de la Frontera boten.

Der brandneue Moto3™-Weltmeister war mit seinem ersten Kontakt mit der 600-ccm-Viertakt-Maschine zufrieden. „Ich bin sehr glücklich, das Motorrad macht viel Spaß. Ich habe eine gute Zeit gemacht, aber ich denke, wir müssen noch eine Menge verbessern, unsere Einstellungen finden und uns anpassen. Ich habe eine sehr professionelle Mannschaft um mich herum, die mit Weltmeister Pol [Espargaró] gearbeitet hat, und ich glaube, ich werde das Beste aus ihrer Erfahrung machen,” sagte Viñales, der auch die Unterschiede zwischen dem neuen Motorrad und seiner vorherigen KTM-Moto3 beschrieb: „Vor allem das Gewicht und die Beschleunigung, das ist ganz anders.” Der Pilot aus Figueres notierte eine Bestzeit von 1:44,611, was 1,9 Sekunden hinter der schnellsten Zeit des Tages lag, die von Tom Lüthi (1:42,662) aufgestellt wurde.

Salom, jetzt der neue Boxennachbar von Viñales, absolvierte fast 70 Runden und hinterließ eine Bestzeit von 1:46,061.

Tito Rabat debütierte heute auf der Kalex des Marc VDS Racing Teams, wo er den Platz von Scott Redding einnimmt. Der Pilot aus Barcelona verbuchte einen kleinen Sturz am Morgen, war aber später zurück auf der Strecke, um mit 1:42,962 eine der besten Zeiten des Tages abzuliefern.

Am Donnerstag machte auch das Team Caterham Motor Racing mit dem Kalifornier Josh Herrin und dem Franzosen Johann Zarco seinen ersten Auftritt, während der Brite Sam Lowes, aktueller World Supersport-Meister, neben seinem italischen Teamkollegen Alessandro Nocco seine Vorbereitungen für das Debüt in der Weltmeisterschaft auf Speed Up-Maschinen begann. Es war nicht der ideale Start für Nocco, der ebenfalls stürzte und seinem neuen Team einige zusätzliche Stunden Reparaturarbeiten verschaffte.

Ein weiteres neues Gesicht in der Moto2 ab 2014, ist Jonas Folger, der als neuer Teamkollege von Axel Pons seine ersten Runden mit der Moto2™-Kalex von Argiñano&Ginés Racing abschloss. Der Deutsche steigt von seinem vorherigen Aspar Moto3-Team in die Moto2-Kategorie auf, und nach einiger anfänglicher technischer Probleme, die seine Zeit auf der Strecke zu Beginn des Tages verzögerten, konnte er am Ende mit einer 1:46,119 gewertet werden.

Takaaki Nakagami hatte heute seinen ersten Arbeitstag mit dem Idemitsu Honda Team. Der Japaner machte mit der viertschnellsten Zeit einen positiven Einstieg. Mit seiner Runde von 1:42,959 war er hinter Jordi Torres (Team Aspar) und Mika Kallio (Marc VDS), und 0,297 Sekunden langsamer als Spitzenmann Tom Lüthi.

 

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™