Rekord-Brecher Márquez schließt 2013 an der Spitze ab

valencia test day3 marquez
Mittwoch, 13 November 2013

Der entscheidende Valencia-MotoGP-Test diese Woche endete am Mittwochnachmittag mit dem neuen Weltmeister Marc Márquez an der Spitze.

Nach dem Test von drei verschiedenen Prototypen am Dienstag, als er die schnellste Zeit notierte, arbeitete Márquez am letzten Test-Tag mit dem neuen Bike für die Saison 2014. Er beendete den Test auf dem Spitzenplatz der Zeitenliste, die aus 14 Fahrern bestand, mit einer Bestzeit von 1:30,287, nur 0,05 Sekunden langsamer als seine Pole-Zeit am Samstag.

Mit der Ankunft von Moto2™-Weltmeister Pol Espargaró auf der anderen Seite der Monster Yamaha Tech3-Box, fand Bradley Smith eine neue Motivation für die Saison 2014, um schneller zu sein als sein talentierter neuer Teamkollege. Somit war Smith am Mittwoch mit seiner Zeit von 1:30,598 der Zweitbeste des Tages und 0,6 Sekunden schneller als seine Qualifying-Zeit vom Samstag.

Espargaró beeindruckte zum Abschluss des MotoGP-Tests erneut auf dem sechsten Rang, weniger als eine Sekunde hinter Smith.

Stefan Bradl wurde Dritter, 0,27 Sekunden hinter Smith - das bedeutete der vierte Gesamtrang der drei Test-Tage mit einem minimalen Abstand zum drittbesten Fahrer, Jorge Lorenzo, der am Mittwoch nicht mehr am Test teilnahm. Bradl holte somit das Beste aus seinem ersten Versuch der 2014er-Honda heraus.

Dani Pedrosa hatte einen vollgepackten Tag. Auch er teste die 2014er-Maschine und registrierte am Mittwoch die viertschnellste Zeit, was der fünfte Gesamtrang bedeutete, nachdem er seine schnellste Runde am Dienstag aufgestellt hatte.

Auch Alvaro Bautista war gestern schneller als heute und stürzte am Mittwoch in seiner achten Runde mit der neuen HRC-Maschine - allerdings ohne schwerwiegende Folgen.

Knapp hinter Bautista und Pol Espargaró, war Andrea Iannone am Mittwoch der schnellste Ducati-Pilot für Pramac Racing, mit 1,3 Sekunden Rückstand zu Márquez.

Aleix Espargaró machte an seinem zweiten Tag auf der neuen Forward Racing-FTR-Yamaha einen gute Job und setzte sich nach 49 wertvollen Runden auf der neuen Maschine vor die Ducati Team-Piloten Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow. Espargarós neuer Teamkollege Colin Edwards war am Mittwoch nicht mehr vor Ort, sondern schon auf dem Weg zurück nach Texas in seine wohlverdiente Winterpause.

Die neuen Power Electronics Aspar-Fahrer Nicky Hayden (1:32,123 / 40 Runden) und Hiroshi Aoyama (1:32,530 / 60 Runden) drehten zusammen 100 Runden auf dem 4,005 Kilometer langen Ricardo Tormo Circuit und sammelten kostbare Daten und Erfahrungen mit der neuen Honda RCV1000R.

Paul Bird Motorsport-Fahrer Michael Laverty schloss 0,5 Sekunden hinter Aoyama die Zeitenliste ab, nachdem sein Team an einer Strategie für die kommende Saison arbeitete.

Einige Teams werden in den kommenden Wochen höchstwahrscheinlich private Tests veranschlagen, aber nach dem Wintertest-Verbot im Dezember 2013 und Januar 2014, treten die MotoGP-Fahrer bei den Vorsaison-Tests vom 02. bis 04. Februar 2014 in Sepang wieder gemeinsam in Aktion.

 

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™