LCR Honda MotoGP

News:

Mehr News öffnen

Trotz Sturz in Valencia Bradl als „Rookie of the Year" ausgezeichnet

Thursday, 1, January 1970

Die letzte Runde der MotoGP-Saison 2012 auf der Ricardo Tormo-Strecke war heute von schlechten Wetterverhältnissen sowie zahlreichen dramatischen Stürzen gekennzeichnet. Mehr lesen »

Bradl bei letztem Qualifying der Saison in Valencia Fünfter

Thursday, 1, January 1970

Das letzte Qualifying der Saison 2012 konnte heute bei trockenen Bedingungen an der Ricardo Tormo Rennstrecke abgehalten werden. LCR Honda-Fahrer Stefan Bradl legte dabei eine starke Performance ab und sicherte sich vor dem morgigen 30-Runden-Rennen den fünften Startplatz in der Startaufstellung (1:31,757).

Unbefriedigender erster Tag in Valencia für Bradl

Thursday, 1, January 1970

Der erste Tag auf dem Ricardo Tormo Circuit in Valencia, wo am Sonntag das finale Rennen der Saison 2012 stattfinden wird, war für LCR Honda-Pilot Stefan Bradl und dessen Kollegen in der Königsklasse, von Regen und schwierigen Bedingungen geprägt.

Bradl Sechster nach spannendem Kampf auf Phillip Island

Thursday, 1, January 1970

Der schnelle und fließende Phillip Island Circuit war am sonnigen Renntag sehr gut besucht, viele Fans kamen um ihren Lokalmatador Casey Stoner bei seinem letzten Heim-Grand-Prix zu unterstützen. Der Australier sicherte sich nach 27 Runden den Sieg; während LCR Honda-Pilot Stefan Bradl erneut eine sehr starke Perfomance an den Tag legte und das Rennen auf dem sechsten Platz beendete.

Fünfter Startplatz für Bradl im Australien-GP

Thursday, 1, January 1970

Der zweite Tag auf Phillip Island hatte im Vergleich zum ersten Tag unter dunklen Wolken und bei weitaus niedrigeren Temperaturen begonnen. Der LCR Honda-Pilot Stefan Bradl konnte sich im Qualifying für das morgige 27-Runden-Rennen den fünften Platz in der Startaufstellung sichern (1:30,798).

Bradl nach Tag eins auf Phillip Island auf Platz sieben

Thursday, 1, January 1970

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl beendete die ersten beiden Trainingssitzungen auf Phillip Island zum Großen Preis von Australien mit der siebtschnellsten Rundenzeit des Tages (1:31,702).

Bradl ohne Glück im Regen-Chaos von Sepang

Thursday, 1, January 1970

Im Morgen-Warm-up stiegen die Temperaturen in Sepang weitaus höher als die Tage zuvor. Die Sonne wurde aber bald von dunklen Wolken verdeckt und heftige Regenschauer führten zu einem sehr nassen und dramatischen MotoGP-Rennen, welches dann sieben Runden vor Schluss mit roter Flagge unterbrochen wurde. Zu spät für LCR Honda-Pilot Stefan Bradl.

Chattering-Probleme erschweren Qualifying von Bradl

Thursday, 1, January 1970

Der zweite Tag des Rennwochenendes in Malaysia war wie auch schon gestern von feuchten und heißen Wetterbedingungen gekennzeichnet. Nach der verlorenen Zeit im gestrigen Nachmittagstrainings, haben heute alle Fahrer der Königsklasse versucht, ihr Setup so gut wie möglich abzustimmen. Der LCR Honda Fahrer Stefan Bradl litt auch unter der verlorenen Trainingszeit und den schwierigen Wetterbedingungen, doch der  Deutsche sicherte sich den achten Platz in der Startaufstellung (2’01.491).

Bradl nach wechselhaftem ersten Tag in Sepang auf Platz sieben

Thursday, 1, January 1970

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl beendete den ersten freien Trainingstag für den Großen Preis von Malaysia mit seiner Rundenzeit aus dem ersten Training auf einem soliden siebten Platz, nachdem Mix-Bedingungen am Nachmittag weitere Setup-Arbeiten verhinderten.

Bradl kämpft im Motegi-GP mit fehlendem Gefühl im Unterarm

Thursday, 1, January 1970

Im heutigen 24-Runden-Rennen in Motegi, welches unter bewölktem Himmel und kühleren Temperaturen stattgefunden hat, ist es LCR Honda-Pilot Stefan Bradl, trotz erneuter Beschwerden mit einem tauben rechten Unterarm gelungen, das Rennen auf dem sechsten Platz zu beenden. Der erste Auftritt des Deutschen in der Königsklasse auf dem Twin Ring Motegi war schwieriger als erwartet.

Mehr News »

LCR Honda MotoGP Information:

Das LCR Honda Team wird vom früheren 125cc-Sieger Lucio Cecchinello geleitet, der 1996 sein eigenes Team gründete, um weiter Grand Prix fahren zu können. Seine ungewöhnliche Art Sponsoren zu präsentieren und zu regenerieren bedeutet dass die Maschine bei jeden Rennen mit einem anderen Hauptsponsor unterwegs sein wird. Das Team wird mit nur einer Maschine unterwegs sein, dennoch konnte man in den letzten Jahren gute Ergebnisse erzielen, nur 2011 hatte Toni Elias einige Probleme. In dieser Saison startet man mit dem Moto2-Weltmeister Stefan Bradl, er ist seit 2007 der erste Deutsche in der Königsklasse.

Team Management

  • Lucio CecchinelloCEO

Stefan Bradl Crew

  • Christophe BourguignonChief Engineer
  • Brian HardenData Recording
  • Xavier CasanovasTechnician
  • Joan CasasTechnician
  • Christopher RichardsonTechnician
  • Ugo GelmiTechnician
  • Oscar HaroCoordinator
  • Bike Info
  • Bike Honda RC213V
  • Engine 1000cc, four stroke V4, liquid cooled
  • Power Over 230hp
  • Top Speed Over 350km/h
  • Chassis Twin-tube aluminium frame
  • Dry weight 157 kg
  •  
  • Suspension
  • Front Fully adjustable (Öhlins)
  • Rear Fully adjustable (Öhlins)
  •  
  • Brakes
  • Front 320mm Nissin carbon disc
  • Rear Nissin Twin piston calliper, steel disc
  •  
Werbung