Power Electronics Aspar

News:

Mehr News öffnen

Hiroshi Aoyama komplettiert Power Electronics Aspar im Jahr 2014

Thursday, 1, January 1970

Der Japaner Hiroshi Aoyama wird an der Seite von MotoGP™-Weltmeister 2006, Nicky Hayden, im nächsten Jahr mit Power Electronics Aspar in der Königsklasse antreten. Mehr lesen »

Aleix Espargaró gewinnt CRT-Wertung 2013

Thursday, 1, January 1970

Für das zweite Jahr in Folge hat Aleix Espargaró die CRT-Wertung in der MotoGP™-WM gewonnen. Der Power Electronics Aspar-Fahrer sammelte mit Rang 11 auf Phillip Island am Sonntag ausreichend Punkte, um die Auszeichnung für sich zu entscheiden.

Aspar Team setzt auf Honda und Hayden

Thursday, 1, January 1970

Power Electronics Aspar hat bekanntgegeben, dass das Team die MotoGP™-Saison 2014 und 2015 mit Honda Production Racer-Maschinen und dem Weltmeister von 2006, Nicky Hayden, bestreiten wird.

Espargaró begeistert von sechstem Startplatz

Thursday, 1, January 1970

Nachdem er am Samstag in Misano im Qualifying mehrere mit Prototypen ausgestattete Fahrer hinter sich ließ, war Aleix Espargaró mit seinem Q2-Ergebnis sehr zufrieden.

Espargaró: 'Ich hatte Probleme, konzentriert zu bleiben'

Thursday, 1, January 1970

Nicht einmal ein gebrochener Finger und Nackenschmerzen konnten Aleix Espargaró davon abhalten, die CRT-Kategorie im Hertz British Grand Prix anzuführen. Der Power Electronics Aspar-Fahrer fuhr vom zwölften Startplatz als Elfter über die Ziellinie, räumte allerdings ein, dass er für den Großteil des Silverstone-Wochenendes mit dem Kopf woanders war.

Aspar bestätigt neues Aprilia-Paket für 2014

Thursday, 1, January 1970

Power Electronics Aspar wird auch weiterhin mit Aprilia zusammenarbeiten, denn das Unternehmen wird eine komplette Neu-Überholung seines Bike-Pakets für die MotoGP™-Saison 2014 bereitstellen.

Espargaró ist gespannt auf neuen Aprilia-Motor

Thursday, 1, January 1970

Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró ist gespannt auf den neuen, leistungsstärkeren Aprilia-Motor, den er Ende September erhalten soll.

De Puniet bestätigt Suzuki-Test nach enttäuschendem Heimrennen

Thursday, 1, January 1970

Nach der Enttäuschung bei seinem Heim-GP in Le Mans, der durch einen Sturz vorzeitig für den Franzosen beendet war, wird Power Electronics Aspar-Pilot Randy de Puniet morgen nach Japan reisen, um das potentielle MotoGP™-Bike für 2014 von Suzuki zu testen.

Espargaró versucht seinen Long-Run-Speed zu verbessern

Thursday, 1, January 1970

Aleix Espargaró begann in Katar die Saison 2013 auf die bestmögliche Art und Weise, als Top-Pilot der CRT-Kategorie. Wenn die MotoGP™ nach Austin kommt, hofft der Spanier, seine Geschwindigkeit in den Long-Runs zu verbessern.

CRT-Sieger Espargarò hofft, den Prototypen das Leben schwer zu machen

Thursday, 1, January 1970

Aleix Espargaró stürmte im Saison-Eröffnungsrennen 2013, dem Commercial Bank Grand Prix von Katar, zur Top-CRT-Platzierung, wollte aber den Prototypen eigentlich näher auf die Pelle rücken.

Mehr News »

Power Electronics Aspar Information:

Das Aspar-Team wurde vom vierfachen Weltmeister Jorge Martínez zunächst ins Leben gerufen, um seine eigenen Ambitionen zu unterstützen, aber seit er seine sportliche Karriere 1997 beendete, blieb das Team in den kleineren Klassen weiterhin erfolgreich. Das Team gewann mit Bautista, Talmacsi und Terol jeweils den Titel in der 125er-Klasse. 2012 stellte das Aspar-Team die beiden Top-Fahrer der CRT. Auch 2013 werden Aleix Espargaró und Randy de Puniet zweifellos weiter um die CRT-Krone kämpfen.

Management

  • Jorge Martinez ‘Aspar’CEO
  • Gino Borsoi Team Manager

Aleix Espargaro's Crew

  • Mauro Noccioli Chief Mechanic
  • Matthew Casey Data Engineer
  • Salvador FrancoMechanic
  • Denis Pazzaglini Mechanic
  • Jordi Cunill Mechanic
  • Oscar Grau Mechanic Assistant

Randy de Puniet's Crew

  • Andrea OrlandiChief Mechanic
  • Davide TagliatestaData Engineer
  • Miguel Angel Gallego Mechanic
  • Juan Manuel Alcañiz Mechanic
  • Ignacio CabezaMechanic
  • Salvador Moraleda Mechanic Assistant
  • Bike Info
  • Bike Aprilia ART
  • Engine 999cc Water-cooled, four-stroke engine with four cylinders (65°) and four valves per cylinder
  • Power Over 230 hp
  • Top Speed Over 330 km/h
  • Chassis ART Aluminium frame
  •  
  • Suspension
  • Front Öhlins inverted 48mm front forks
  • Rear Öhlins rear shock absorber
  •  
  • Brakes
  • Front Two 320mm carbon front discs with four-piston callipers (Brembo)
  • Rear Single stainless steel disc (Brembo)
  •  
Werbung