Pramac Racing

News:

Mehr News öffnen

Iannone nach Startplatz zwei zufrieden

Thursday, 1, January 1970

Pramac Racing Pilot Andrea Iannone wird den Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana vom zweiten Startplatz aus aufnehmen. Der Italiener klassierte sich knapp hinter Landsmann Valentino Rossi. Mehr lesen »

Hernandez in Malaysia bester Ducati-Pilot

Thursday, 1, January 1970

Yonny Hernandez ist beim 17. Lauf der MotoGP™ Weltmeisterschaft in Sepang bester Ducati-Pilot geworden. Der Kolumbianer zeigte ein starkes Rennen, bei Markenkollege Andrea Dovizioso brach die Pace gegen Ende ein. Der siebte Rang in seinem 50. Grand Prix in der Königsklasse ist sein bestes Ergebnis bisher.

Iannone erholt sich vom Sturz im Freitags-Training

Thursday, 1, January 1970

Andrea Iannone kam nach seinem Sturz von Phillip Island bereits angeschlagen nach Sepang. Am Freitag stürzte der Italiener erneut, nachdem er sich im freien Training mit Marc Márquez berührt hatte.

Iannone beklagt Sturz und Kontakt mit Pedrosa

Thursday, 1, January 1970

Pramac Racing Pilot Andrea Iannone musste mit leeren Händen aus Australien abreisen. Er war am Sonntag mit Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa kollidiert.

Iannone Sechster, Enttäuschung für Hernandez

Thursday, 1, January 1970

Andrea Iannone fuhr am Sonntag in Motegi als Sechster durchs Ziel. Das Rennen von Teamkollege Yonny Hernandez endete in der letzten Kurve mit einer Enttäuschung.

Iannone verpasst Sepang und flieg nach Italien zurück

Thursday, 1, January 1970

Am Samstagabend wird Andrea Iannone nach Italien zurückfliegen, um zu versuchen, für das letzte Rennen der Saison in Valencia fit zu sein, nachdem er den Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix nicht fortsetzen kann.

Iannone: „Ich hätte um das Podest kämpfen können"

Thursday, 1, January 1970

Pramac Racing Pilot Andrea Iannone ist sich sicher, dass er in Aragon auf das Podest hätte fahren können, wäre er nicht so früh im Rennen gestürzt.

Iannone kehrt in Spanien in die erste Reihe zurück

Thursday, 1, January 1970

Andrea Iannone platzierte seine Pramac Racing Ducati GP14.2 am Samstag zum Gran Premio Movistar de Aragon in der ersten Startreihe.

Starkes Misano-Wochenende für Pramac Racing

Thursday, 1, January 1970

Das Pramac Racing Team hat beim Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini ein starkes Wochenende gefeiert. Andrea Iannone wurde Fünfter, Yonny Hernandez Zehnter.

Iannone nach Start aus Reihe 1 happy

Thursday, 1, January 1970

Pramac Racing Pilot Andrea Iannone hat beim Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini mit Startplatz zwei sein bestes Qualifying-Ergebnis von Mugello wiederholt. Der Ducati-Pilot startet zum dritten Mal in dieser Saison aus Reihe 1.

Mehr News »

Pramac Racing Information:

Pramac Racing hat 2002 in der MotoGP™ Weltmeisterschaft mit Hondas debütiert und seitdem einige der besten Piloten der Welt in seinen Reihen gehabt: Biaggi, Barros, Tamada und Capirossi. Mittlerweile ist Pramac ein von Ducati unterstütztes Team, welches immer mehr Support des italienischen Werkes genießt und in die Strukturen in Borgo Panigale eingebunden wird. 2013 zeigten Rookie Andrea Iannone und der hart arbeitende Yonny Hernandez starke Leistungen, sodass die Mannschaft für die diesjährige Saison offiziell den Status des „Junior-Teams“ von Ducati erhalten hat.

Team Management

  • Paolo CampinotiTeam Principal
  • Francesco GuidottiTeam Manager
  • Félix RodríguezTeam Coordinator

Andrea Iannone Crew - Pramac Racing

  • Michele BubboliniChief Mechanic
  • Marco RigamontiTrack Engineer
  • Tomasso PaganoData Engineer
  • Cristian AielloMechanic
  • Simone FalciniMechanic
  • Edoardo CiferriMechanic
  • Giuliano PolettiMechanic

Yonny Hernández Crew - Energy T.I. Pramac Racing

  • Nicola MannaChief Mechanic
  • Giacomo GuidottiTrack Engineer
  • Dario MassarinData Engineer
  • Pedro RiveraMechanic
  • David GalachoMechanic
  • Francesc GalindoMechanic
  • Marco PolastriMechanic
  • Bike Info
  • Bike Ducati GP14
  • Engine 1000cc Liquid-cooled, 90 degree V4 four-stroke, desmodromic DOHC, four valves per cylinder
  • Power Over 235 hp
  • Top Speed Over 330 km/h
  • Chassis Aluminium frame
  •  
  • Suspension
  • Front Öhlins inverted 48mm front forks
  • Rear Öhlins rear shock
  •  
  • Brakes
  • Front Two 320mm carbon discs two four-piston calipers (Brembo)
  • Rear Single stainless steel rear disc twin-piston caliper (Brembo)
  •  
Werbung