Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
2019-09-03
By Square Mile

Marquez: "Ich versuche, die Dinge an ihre Grenzen zu bringen

Vor dem GP von Großbritannien traf sich der siebenfache Champion mit dem Londoner Magazin Square Mile zu einem ausführlichen Gespräch

Vor dem GoPro British Grand Prix sprach Marc Marquez vom Repsol Honda Team mit dem Londoner Männer-Lifestyle-Magazin Square Mile, um sich über seine Vorbereitung, Stürze, das Leben in Cervera, den Ruhm und vieles mehr zu unterhalten.

Die 2020 Repsol Honda RC213V ist in Arbeit ...

Square Mile: …es gab eine Saison, in der Du 24 Stürze hattest?

„Ja, das war vor zwei Jahren, letztes Jahr waren es 23, was auch nicht weit davon entfernt ist. Wenn ich 25 Mal stürzen müsste, um den Titel zu gewinnen, würde ich es tun.“

Square Mile: Wie kommt es, dass Du weitermachst? Wieso hast Du keine Angst?

„Es ist Teil meines Jobs ... es ist nur ein Teil von dem, wer ich bin. Ich versuche, die Dinge an ihre Grenzen zu bringen. Manchmal ist das Motorrad nicht bereit, aber dann versuche ich es trotzdem und dann stürze ich normalerweise. Aber dieses Jahr haben wir alles etwas besser im Griff. Natürlich will man nicht stürzen, niemand stürzt gerne. Aber das gehört zum Job. “

Square Mile: Aber du willst lieber alles oder nichts?

„Vor drei oder vier Jahren habe ich mich noch sehr mit dieser Mentalität befasst. Ich wollte entweder gewinnen oder ausfallen. Wie schon im Jahr 2015 habe ich die Meisterschaft aufgrund dieser Einstellung verloren: Ich habe sechs Rennen gewonnen, bin aber in sechs weiteren Rennen sehr schlecht gefahren. Letztendlich ist es unser Hauptziel, den Titel zu gewinnen, daher ist Konstanz der wichtigste Aspekt. Jetzt versuche ich immer noch, Grenzen zu überschreiten, aber nicht in jeder Runde des Rennens, wie ich es früher getan habe…jetzt eher immer nur ein paar Runden.“

Telemetrie zeigt Rins' Geheimnis wie er Marquez geschlagen hat

Square Mile: Wie gut verstehst Du dich mit Alex? Seid ihr die Serena und Venus Williams des Motorradrennens?

"Nein! Er ist mein Bruder, aber er ist auch mein bester Freund: Wir leben und arbeiten zusammen. Auf der Rennstrecke sind wir Profis und ich bin immer bemüht, meine Karriere zu verbessern, und er auch. Er zeigt echtes Potenzial in der Moto2 und scheint eine Chance bei der MotoGP verdient zu haben. Wenn er das eines Tages bekommt, wird er nur ein weiterer Konkurrent sein, besonders wenn er in einem anderen Team ist. Wir werden unsere Geheimnisse bewahren. Aber zu Hause trainieren wir zusammen und helfen uns gegenseitig, uns zu verbessern. “

Besuche squaremile.com, um das vollständige Interview mit Marquez zu lesen.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen