Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
24 Tage vor
By La Gazzetta dello Sport

Jarvis: "...zusammen können sie Marquez schlagen!"

Der Geschäftsführer von Yamaha Motor Racing äußert seine Gedanken über das Werksteam von 2021 und darüber, wo Valentino Rossi verbleibt

Freundlich und präzise. Der Geschäftsführer von Yamaha Motor Racing, Lin Jarvis, hat einen klaren und klar definierten Plan, um der MotoGP™ -Weltmeisterschaftstitel nach Iwata zurückzubringen. In einem Interview mit der italienischen Zeitung La Gazzetta dello Sport gab der Geschäftsführer, auch Teamchef des MotoGP-Teams von Monster Energy Yamaha, einen interessanten Einblick in die Pläne für das japanische Werk für 2021.

Yamaha sorgte Anfang 2020 für Schlagzeilen, als innerhalb weniger Tage eine Reihe von Ankündigungen gemacht wurden. Zuerst unterzeichnete Maverick Viñales eine zweijährige Verlängerung mit dem Werksteam, dann wurde angekündigt, dass Fabio Quartararo vom SRT-Satellitenteam von Petronas Yamaha in das Werksteam wechseln würde. Zur gleichen Zeit sagte Valentino Rossi, er würde ein paar Rennen fahren, um herauszufinden, was er 2021 tun wollte, und letztlich wurde die Verpflichtung von Jorge Lorenzo als Yamahas neuen Testfahrer bekannt gegeben.

Quartararo und sein Team Manager reagieren auf die 2020er Yamaha

"Quartararos Unterschrift für 2021 wurde frühzeitig gesichert, weil unsere Mission darin besteht, im Wettbewerb zu bestehen", sagte Jarvis über ihre frühen Bewegungen auf dem Transfermarkt. "Wenn wir antreten, wollen wir gewinnen und wir wollen es mit den besten Waffen machen, sei es Software, Hardware, Fahrer oder Mechaniker."

War es in der Zwischenzeit etwas schwieriger, Viñales' Unterschrift zu sichern, als Ducati an dem mehrfachen Grand-Prix-Sieger und ehemaligen Moto3™ -Weltmeister herumschnüffelte? "Es war nicht schwer, Maverick zum Bleiben zu überreden", sagte der Engländer. "Das Wichtigste war, den Plan für ihn zu festigen. Zu Beginn konnten wir uns bei den Diskussionen über Quartararo und Valentino nicht zu 100% einigen. Wir sind mit dem Team von 2021 zufrieden: In Quartararo haben wir den schnellsten und talentiertesten jungen Mann, und Maverick verfügt über langjährige Erfahrung in der MotoGP. Es ist das stärkste Duo, das auf die Jagd nach Marquez gehen kann."

Neues Level, neue Technologie, neuer Viñales!

Das letzte Puzzleteil für Yamaha im Jahr 2021 scheint nun 'The Doctor' zu sein. Am Wochenende erklärte der neunfache Weltmeister, er wolle in der nächsten Saison in der MotoGP™ weitermachen, und Yamaha sagte zu Beginn des Jahres, dass für die Nummer 46 immer ein Werksbike verfügbar sein wird. Wo passt er in Jarvis' Zukunftspläne?

"Es ist ein Thema, über das wir bei Yamaha sprechen, und ich erwarte in Kürze einen Deal mit ihm. Wir sind in einer Phase, in der wir in die Zukunft schauen müssen. Sein Plan war, Ende Juni oder noch früher, nach fünf oder sechs Rennen seine Entscheidung zu treffen. Jetzt muss sich Vale entscheiden, ob er weitermachen will, und dann müssen wir gemeinsam einen Weg finden, dies zu gewährleisten. Es wird passieren, bevor er wieder anfängt Rennen zu fahren, da bin ich mir sicher. "

Sieh Rossi's Pressekonferenz zur Saisonvorbereitung in voller Länge

"Er wird nur fahren, wenn er sich noch wettbewerbsfähig fühlt. Mein Wunsch ist es, dass er weitermacht, weil ein solches Ende seiner Karriere mit weniger Rennen und ohne Zuschauer für einen Champion wie ihn nicht fair wäre. Und das würde auch für unseren Sport gelten."  

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das ist der MotoGP™ - VideoPass!