Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By Sky Sport MotoGP HD

VR46: MotoGP™-Team-Bestätigung "in den nächsten zehn Tagen"

Im Gespräch mit Sky Sport in Italien wurde bekannt, dass VR46 für 2022 intensiv mit Yamaha, Ducati und Aprilia verhandelt...

Laut dem langjährigen Assistenten von Valentino Rossi und jetztigen VR46-Direktor, Uccio Salucci, steht die offizielle Bestätigung, mit welchem Konstrukteur der VR46-Kader 2022 in die MotoGP™ einsteigen wird, unmittelbar bevor. Im Gespräch mit dem italienischen Sendepartner Sky Sport MotoGP bestätigte der Italiener am Samstag, dass VR46 einen Fünfjahres-Sponsoring-Vertrag mit Aramco unterzeichnet hat, obwohl noch immer Gespräche darüber geführt werden, mit welchem Hersteller sie zusammenarbeiten werden.

Ducatis Sportdirektor, Paolo Ciabatti, bestätigte zuvor am Freitag, dass sich das aus Bologna stammende Werk über eine Partnerschaft im Jahr 2022 in fortgeschrittenen Gesprächen mit VR46 und Gresini Racing befindet. VR46 spricht währenddessen aber auch mit Aprilia und Yamaha. Eine offizielle Entscheidung wird "innerhalb von zehn Tagen" erwartet.

"Wir als VR46 freuen uns sehr über den Fünfjahresvertrag mit Aramco", begann Salucci. "Wir haben viel über dieses Projekt gesprochen, aber in Wirklichkeit haben wir erst vor sechs Tagen begonnen, aktiv an dem Deal zu arbeiten. Wir haben mit Yamaha und Aprilia gesprochen, aber wir verhandeln ebenfalls mit Ducati. Das Team wächst und das spiegelt dieser Deal auch wider."

"Innerhalb von zehn Tagen werden wir sicher wissen, welches Motorrad wir in den nächsten Jahren verwenden werden. Yamaha liegt uns schon immer am Herzen, immerhin wir sind seit 15 Jahren bei ihnen. Wenn es also die richtigen Bedingungen gäbe, warum nicht? Ich möchte diesen Aspekt des neuen Projekts innerhalb von zehn Tage klären und zum Abschluss bringen. Es sind große Anstrengungen und viel Zeit erforderlich, um ein MotoGP™-Team aufzubauen, daher werden wir uns bald entscheiden."

Dabei ist fast sicher, dass Halbbruder Luca Marini weiterhin im Kader bleiben wird, unabhängig davon, mit welcher Fabrik sie unterzeichnen. Die Gerüchteküche brodelt aber trotzdem, denn noch ist nicht klar, wer nächstes Jahr neben Marini in der Box stehen wird. Wird es der neunfache Weltmeister selbst sein, sein Moto2™-Star Marco Bezzecchi oder könnten wir eine andere Beförderung innerhalb der VR46-Akademie erwarten? Bleibe in den kommenden Wochen dank motogp.com auf dem Laufenden und erfahre als Erster, mit wem VR46 nächstes Jahr zusammenarbeiten wird.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!