Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Trans7

"Werde versuchen,2022 dabei zu sein" -Rossi zum IndonesienGP

Im Gespräch mit dem indonesischen MotoGP™-Sender Trans7 gab 'The Doctor' etwas Aufschluss darüber, wann es seine Zukunftsentscheidung trifft

Verständlicherweise wird derzeit viel über Valentino Rossi (Petronas Yamaha SRT) geredet. Am meisten wohl aber darüber, ob er 2022 in der MotoGP™ fahren wird oder nicht. Im Gespräch mit dem indonesischen MotoGP™-Sender Trans7 hat er nun kürzlich ein wenig Licht ins Dunkel gebracht, wann er seine Entscheidung voraussichtlich treffen wird.

"Im Gespräch mit Petronas und Yamaha deutet es auf die Saisonmitte hin, denn nach neun Rennen gehen wir in die Sommerpause und ich denke, ich werde nach den neun Rennen meine Entscheidung für das nächste Jahr fällen", sagte Rossi. Es gab viele Spekulationen darüber, dass eine Ankündigung bereits in Mugello, in Runde 6 der Saison, erfolgen würde, aber eine Bestätigung über Rossis Zukunft als Fahrer scheint jetzt vor dem Sommer höchst unwahrscheinlich.

„Ich bin froh, wenn ich auch 2022 Rennen fahren und nach Indonesien kommen kann, aber wir müssen auf die Ergebnisse warten und wenn ich wettbewerbsfähig bin, kann ich im Moment nichts versprechen, aber ich werde versuchen, 2022 dort zu sein." fuhr der Italiener fort. Das MotoGP™-Paddock wird voraussichtlich 2022 nach Indonesien zurückkehren, um auf dem brandneuen Mandalika International Circuit zu fahren. Die indonesische Fans hoffen natürlich, eines ihrer größten Idole auch in ihrem Land auf der Strecke performen zu sehen.

Wie Rossi sagt, hängt es jedoch von seinen Ergebnissen und seiner Wettbewerbsfähigkeit ab. Sein bisher bestes Saisonergebnis ist ein elfter Platz beim FrankreichGP, bei dem wir vor wenigen Tagen in Le Mans ein unglaubliches Flag-to-Flag-Epos gesehen haben. Aber auch der offizielle Test nach dem GP in Jerez verlief positiv für Rossi und seine Petronas Yamaha SRT-Crew. Es wurden wichtige Schritte unternommen, sodass der Grand Prix in Mugello, Katalonien, auf dem Sachsenring und in Assen helfen werden, eine eindeutige Entscheidung zu treffen.

"[Mandalika] sieht aus wie eine schnelle Strecke mit einigen wirklich schnellen Kurven, was mir normalerweise viel Spaß macht, aber um wirklich eine Einschätzung geben zu können, müsste ich  mit dem Motorrad ein paar Runden drehen", fuhr Rossi gegenüber Trans7 fort. „Es wird sehr anspruchsvoll sein, weil es in Indonesien sehr heiß ist. Ich bin in den Jahren '96 und '97 in Indonesien gefahren und ich erinnere mich, dass es noch heißer ist, als in Malaysia, aber das Meer ist sehr nah, und wenn es zu heiß wird, gehen wir einfach ins Meer! “

Obwohl wir möglicherweise nicht vor dem Sommer eine Entscheidung über Rossis Zukunft als Fahrer erfahren werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir schon bald herausfinden, mit welchem Hersteller - und möglicherweise mit welcher Fahreraufstellung - sein VR46-Team im Jahr 2022 zusammenarbeiten wird. In Le Mans gab der 42-Jährige zu, dass die Wahl zwischen Yamaha und Ducati steht und zügig eine Entscheidung getroffen werden muss.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!