Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By Sky Sport MotoGP HD

Marquez bestätigt Ducati-Anfrage während Vertragsverhandlung

Der achtfache Weltmeister unterzeichnete einen Vierjahresvertrag mit HRC, aber das hielt Ducati nicht davon ab, auch anzuklopfen

Marc Marquez vom Repsol Honda Team hat den italienischen MotoGP™-Sender Sky Sports Italia wissen lassen, dass Ducati versucht hat, den achtfachen Weltmeister unter Vertrag zu nehmen, bevor er seinen beispiellosen Vierjahresvertrag mit HRC unterschrieb.

Diese Info wurde bekannt, nachdem Maverick Viñales von Monster Energy Yamaha MotoGP zugegeben hat, dass er auch mit dem italienischen Werk in Verbindung stand, bevor der Spanier kürzlich seinen Vertrag mit Yamaha erneuerte. Das Werk aus Bologna muss noch bestätigen, wer 2021 und darüber hinaus an Bord der beiden Desmosedici-Werksmaschinen sitzen wird.

Marquez äußert sich zum 4-Jahres-Vertrag mit Repsol Honda

"Die erste Anfrage kam von Honda", erklärte der 27-jährige Spanier, wie der längste Vertrag in der MotoGP™-Geschichte zustande kam. "Ehrlich gesagt hatte ich noch nicht darüber nachgedacht. Wir haben angefangen zu verhandeln und gesehen, dass es für alle Beteilligten ein gewinnbringendes Projekt wäre. Kein Team investiert mehr in das Sportprojekt wie Honda, sie glauben an mich. Es kam ein 4-Jahres-Projekt heraus, das erste Mal in der Geschichte. Am Ende der Vertragslaufzeit werden wir sehen, ob wir richitg lagen mit der Entscheidung. Als ich Puig nach meinem Teamkollegen fragte, sagte er mir, ich solle mir nur über das Gewinnen Gedanken machen."

Während des Interviews antwortet der amtierende MotoGP™-Weltmeister auf eine Frage, die die Fans auf der ganzen Welt interessiert: Werden wir jemals die Chance bekommen, ihn mit einem anderen Hersteller konkurrieren zu sehen?

"Ich bin 27 Jahre alt, ich habe einen Vertrag für weitere vier Jahre. Man weiß es nie. Ich habe den Leuten zugehört, die sagen, dass ich mit einem anderen Motorrad gewinnen muss, aber ich habe die Entscheidung mit meinem Herzen getroffen. Sie haben mir damals die Gelegenheit gegeben, aus der Moto2 zu wechseln und zu gewinnen. Ich habe mir auch das Angebot von Ducati angehört, aber das Honda-Projekt war aus sportlicher Sicht das Beste. Im Moment sage ich nein, aber in Zukunft weiß man es nie."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das ist der MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen

HRC - Honda Racing Corporation
Update zu Marc Marquez

vor 5 Monate

Update zu Marc Marquez