Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
9 Tage vor
By Australian Grand Prix Corporation

Ricciardo "begeistert" von Millers Wechsel zur Werks Ducati

Der australische F1-Star war im Podcast der Australian Grand Prix Corporation zu Gast, wo er hoch lobends über seinen Landsmann sprach

Im neuen Podcast der Australian Grand Prix Corporation (AGPC) "In the Fast Lane" teilt F1-Star Daniel Ricciardo seine Gedanken über den Wechsel von Landsmann Jack Miller zum Ducati Werksteam im Jahr 2021 mit.

Ricciardo selbst befindet sich in einer ungewöhnlichen Situation, da er für 2021 ebenfalls für ein neues Team - McLaren - unterschrieben hat, ohne 2020 überhaupt eine Runde gedreht zu haben, und der Australier zieht Parallelen zu Miller. Als „großer Fan“ der MotoGP™ sagte Riccardo: „Ich habe ihm eine Begeisterung zum Ausdruck gebracht und gesagt, dass ich gespannt bin, was er erreichen kann. Damit meine ich natürlich, dass wir alle wissen, wozu er in der Lage ist, aber so hat er eine bessere Gelegenheit, auf dem Podium zu stehen und Rennsieger zu werden, das ist wirklich cool. Ich bin wirklich begeistert von Jack. Er ist ein gutes Junge und ich denke, er ist wirklich viel gereift und gewachsen, und dies ist der perfekte Zeitpunkt für ihn, um den Vertrag zu bekommen, den er hat. "

Aber die Parallelen zwischen den beiden Australiern enden hier nicht. Beide wurden während der Ausgangssperre auf ihre jeweiligen Farmen eingesperrt. "Es scheint, als ob wir beide dasselbe tun. Ich denke, er könnte fast auch als Pro-Motocross-Fahrer bestehen. Er ist gut. Er ist sehr gut. Ich bin nicht überrascht."

Dann betrachtete der F1-Fahrer den Unterschied zwischen dem Leben auf vier Rädern und dem auf zwei Rädern und erklärte: "Diese Zweiradfahrer... ich bin neidisch auf sie, weil die Dinge, die sie im Gelände und auf der Straße können, ziemlich beeindruckend sind."

Klicke HIER, um den brandneuen Podcast anzuhören! 

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!