Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Sky Sport

Dovizioso & HRC – "Wenn der Anruf kommt, ist er bereit"

Laut Manager Simone Battistella ist Andrea Dovizioso bereit, den verletzten Marc Marquez bei Repsol Honda zu ersetzen...

Mit zunehmender Unsicherheit darüber, ob Marc Marquez rechtzeitig zum Start der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2021 fit sein wird, steigen auch die Gerüchte über mögliche Ersatzfahrer für den achtfachen Weltmeister. Der Crewchief des Spaniers, Santi Hernandez, äußerte sich letzte Woche, wen er auf seiner Seite der Repsol Honda-Box bevorzugen würde, wenn Marquez nicht rechtzeitig für Qatar bereit wäre. Und jetzt meldet sich auch Andrea Doviziosos Manager Simone Battistella zu Wort...

Warum nimmt Dovizioso 2021 ein Sabbatjahr?

Während eines Gesprächs mit dem italienischen Sendepartner der MotoGP™, Sky Sports, machte Battistella deutlich, dass der dreimalige Vizeweltmeister der Königsklasse bereit ist, einen Flug nach Doha zu boarden, falls ein Anruf von HRC kommen sollte. Battistella sagt, Dovi setze sein Training fort, als ob er sich im "vollen MotoGP-Vorbereitungsmodus" befände. Es ist also nicht überraschend, dass eine Dovi-Honda-Kombination möglich wäre und die Fans wären sicher auch entzückt über diese Paarung. 

Auf die Frage, ob HRC bereits Kontakt aufgenommen habe, antortete Battistella​: "Noch nicht".  "Aber wenn der Anruf kommt, ist Andrea wirklich bereit. Er trainiert mit seinem Motocross-Bike, zwar auf Amateurniveau, aber er macht es mit einer solchen Intensität, als wäre er in der regulären MotoGP Saisonvorbereitung. Wir werden dieses Jahr voll trainieren, um die Rückkehr für 2022 vorzubereiten. Was Honda betrifft, möchte ich natürlich zunächst sagen, dass es sowohl Andrea als auch mir sehr leid tut, was mit Marc [Marquez] passiert ist. Natürlich muss allein Honda die Situation bewerten und entscheiden, wann ihr Fahrer seine Rückkehr feiern kann.

"Meiner Meinung nach haben sie zu Recht Sorge, in einer so heiklen Situation Fehler zu machen. Der nächste Monat wird für ihren Saisonauftakt entscheidend sein. Wir haben unsererseits alle Vorschläge abgelehnt, als Testfahrer zu agieren, um frei zu sein, sollte sich etwas anderes ergeben, aber auch, damit wir bereit sind, zurückzukehren. 

Dovizioso: "Es ist schwierig, optimistisch zu bleiben"

Die erste mögliche Chance für Dovizioso, auf eine Honda RC213V zu springen, wäre der Qatar-Test Anfang März. Battistella gibt zu, dass er offen wäre, wenn das Angebot kommt: "Wenn ich darüber nachdenke, würde ich zu einem Anruf vermutlich Ja sagen, allein schon, um sich kennenzulernen und zu verstehen, wie Andrea sich darauf einstellen würde. Immerhin sprechen wir von einem siegreichen Motorrad und einem Fahrer, der in Qatar immer sehr stark war. Diese Kombination würde die Fans definitiv faszinieren.“

Battistella wartet jedoch nicht am Telefon auf einen Anruf von Teamchef Alberto Puig. Die MotoGP™-Regeln schreiben vor, dass Teams der Königsklasse nicht drei Motorräder einsetzen können. Sobald Marquez wieder voll fit und bereit ist, zurückzukehren, wäre Doviziosos Arbeit mit Honda beendet.

"Ehrlich gesagt erwarte ich nicht, dass Honda Dovi die Weltmeisterschaft eröffnen und ihn dann mitten in oder gegen Ende der Saison wieder gehen lässt. Die Hypothese, neben Pol Espargaro zu starten und dann ein drittes Motorrad hinzuzufügen, wenn Marquez zurückkommt, ist nicht realisierbar. Ich glaube also nicht, dass es viele Möglichkeiten gibt. Warten wir einfach ab, während Andrea sehr ruhig mit dem nötigen Ernst und Engagement arbeitet und trainiert. Offensichtlich verstecken wir uns nicht gerne in einer Ersatzrolle aber die Vorstellung, das Doppelrennen in Qatar vom Sofa aus anzusehen, ist keine einfache - vorausgesetzt, Dovi sitzt in diesen Stunden nicht auf einer Motocross-Maschine."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!