Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die MotoGP-WM macht sich auf zum ersten Indianapolis- Besuch

Die MotoGP-WM macht sich auf zum ersten Indianapolis-
Besuch

Wie sieht die WM-Tabelle vor dem ersten Red Bull Indianapolis Grand Prix aus?

Die kommende Runde in der MotoGP-Weltmeisterschaft sieht die Premiere einer aufregenden, neuen Strecke im MotoGP-Kalender. Der Indianapolis Motor Speedway wird sein erstes WM-Rennen erleben. Der Red Bull Indianapolis Grand Prix ist eines der am meisten erwarteten Rennen in diesem Jahr und es wird gleichzeitig der zweite Saison-Besuch der MotoGP in den USA.

Mit dem Austragungsdatum am 14. September verspricht das erste Rennen in Indianapolis einen passenden Sommerausklang zu liefern, waren die vergangenen 13 Rennwochenenden doch bereits voll von atemberaubender und unvorhersehbarer Action. Der WM-Titel 2008 ist nach wie vor nicht vergeben und die Fahrer werden wie immer alles für den Sieg und die Ehre geben, der erste Gewinner beim Red Bull Indianapolis Grand Prix zu sein.

WM-Spitzenreiter Valentino Rossi ist bekannt dafür, Rekorde zu brechen und neue Meilensteine zu erreichen. Am 14. September wird er eine weitere Gelegenheit haben, sein Prestige noch etwas zu steigern. Nach seinem Sieg in Misano ist Indianapolis nun die einzige Strecke, auf der `The Doctor´ noch nicht als Erster über die Linie gekommen ist. Beim San Marino GP holte Rossi den 700. Grand Prix Sieg für Italien, durchbrach den Misano-Fluch und stellte Giacomo Agostinis Rekord an Siegen in der Königsklasse ein. Am wichtigsten war aber, dass er auch seinem sechsten MotoGP-Titel einen Schritt näher kam.

Drei Siege für Rossi in Serie haben seine Führung in der Gesamtwertung ordentlich anschwellen lassen, womit sein Hauptkonkurrent Casey Stoner eine äußerst schwere Aufgabe vor sich hat, wenn er seinen Titel noch verteidigen will. Die Lücke zwischen den Beiden ist aktuell 75 Punkte groß, nachdem Stoner bei den vergangenen beiden Grands Prix gestürzt ist. Der Australier ist keiner, der leicht aufgibt, holte er in Misano doch seine siebte Pole Position in Serie, obwohl eine alte Kahnbein-Verletzung wieder aufgebrochen war. Er wird bei den verbleibenden Rennen dick in die Punkte fahren müssen, wenn er seine Nemesis von Fiat Yamaha noch einholen will. Der regierende Weltmeister hatte mit Rossi beim ersten US-Rennen dieses Jahr in Laguna Seca den Zweikampf der Saison und aufgrund des Titelkampfes könnte Indianapolis ein weiterer Klassiker werden.

Ist die Lücke zwischen Rossi und Stoner in den vergangenen Wochen angewachsen, so ist jene zwischen dem Ducati-Marlboro-Fahrer und Dani Pedrosa von Repsol Honda auf lediglich zwei Punkte zusammengeschrumpft. Der Spanier wird beim Rennen in Indianapolis sein Debüt auf Bridgestone-Reifen geben, nachdem er direkt nach dem GP von San Marino den überraschenden Wechsel weg von Michelin bekanntgegeben hat. Bislang hatte er erst fünf Teststunden mit den neuen Gummis.

Jorge Lorenzo liegt in der Tabelle auf Rang vier, nachdem er in Misano hinter seinem Fiat-Yamaha-Teamkollegen Rossi als zweiter ein Comeback auf dem Podest feiern konnte. Lorenzo liegt seinerseits vor seinem Rookie-Kollegen Andrea Dovizioso und Chris Vermeulen von Rizla Suzuki. Colin Edwards ist der bestplatzierte Lokalmatador bevor es zum Red Bull Indianapolis Grand Prix geht. Ihm folgen Shinya Nakano, Loris Capirossi und Edwards´ Tech 3 Yamaha Teamkollege James Toseland. Für den Weltmeister von 2006 und jenen Fahrer, der die neue Strecke eingeweiht hat, Nicky Hayden, ist kein Platz in den Top Ten, nachdem der Fahrer aus dem nahegelegenen Owensboro, Kentucky die vergangenen beiden Rennen mit einer Fersenverletzung aussetzen musste.

Als einziger Fahrer mit Erfahrung auf einer 800er-Maschine auf der neuen Strecke (Hayden drehte seine Runden auf dem Kurs auf einer Honda CBR1000 und einer Indian von 1909) wird Ben Spies wohl seinen letzten Wildcard-Auftritt für Rizla Suzuki in diesem Jahr geben. Der regierende AMA Superbike Champion schielt für 2009 auf einen Platz in der MotoGP und ein starkes Abschneiden in seinem dritten WM-Rennen könnte ihm weiteres Interesse von einigen Teams bringen.

Der Indianapolis Motor Speedway ist eine der bekanntesten Rennstrecken der Welt und der Austragungsort des größten Ein-Tages-Sportevents, des Indy 500. Die erste Veranstaltung im `Brickyard´, der wegen seiner ursprünglichen Fahrbahnoberfläche so genannt wird, war ein Motorradrennen, aber seitdem wurde die Einrichtung zu einem Ort für Autorennen. Der neue 2,618 Meilen lange Kurs, der für den Red Bull Indianapolis Grand Prix entworfen wurde, ist früher in diesem Jahr fertiggestellt worden und beinhaltet Teile vom Ovalkurs und der Formel-1-Strecke. Die fotogene Start-Ziel-Linie aus der Reihe von Ziegelsteinen wird natürlich auch überfahren.

Gefahren wird gegen den Uhrzeigersinn und es wird keine der überhöhten Kurven des Ovals befahren. Der Red Bull Indianapolis Grand Prix findet am 14. September statt, die ersten Trainings auf der Strecke des IMS werden am Freitag davor gefahren.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›