Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125er-Wettbewerb geht in den Niederlanden weiter

125er-Wettbewerb geht in den Niederlanden weiter

Die Jäger wollen zur Iveco TT Assen zum Meisterschaftsführenden Nico Terol aufschließen. Dabei führt Jonas Folger diese Gruppe an und kommt mit gesteigerter Motivation nach seinem ersten WM-Sieg in der letzten Runde.

Als jüngster deutscher Grand-Prix-Sieger (in Silverstone) bekam Jonas Folger's (Red Bull Ajo Motorsport) einen enormen Aufwind im Titelkampf, den der 17-jährige Deutsche gewann den nassen Britischen GP und fährt nun nach Assen mit dem Ziel, mehr Druck auf den Meisterschaftsführenden Nico Terol auszuüben.

Bankia Aspar Pilot Terol bleibt mit 35 Punkten deutlich an der Spitze der Tabelle, aber sein achter Platz im britischen Regen beendete einen rekordverdächtigen Run von 14 aufeinanderfolgenden Podestergebnissen in der 125er-Kategorie. Das wird dem Spanier jedoch wenig bedeuten, denn er weiß genau, dass es darauf ankommt, Punkte zu sammeln, um seine Titelchancen zu erhöhen.

Folger steht an zweiter Stelle und sein Ajo-Teamkollege Johann Zarco platzierte sich an der dritten Stelle der Gesamtwertung. Der 20-Jährige wird nun so sehr, wie noch nie zuvor versuchen, seinen Kollegen zu schlagen und seinen eigenen ersten GP-Sieg einzufahren. Zarcos Bestergebnis in Assen bei seinen zwei vorhergehenden Besuchen dort war der zwölfte Rang (im letzten Jahr), aber der Avant-AirAsia-Ajo-Fahrer wird nach seinem verpassten ersten Sieg in Katalonien noch mehr auf den Rennsieg schielen und reist mit dem zweiten Platz in Großbritannien, seinem bisher besten Ergebnis, voller Motivation an.

Sandro Cortese (Intact Racing Team Germany) steht in der Gesamtwertung nur zwei Punkte dahinter und wird versuchen, wieder auf dem Podest zu stehen, während Efrén Vázquez (Avant-AirAsia-Ajo) und Maverick Viñales (Blusens by Paris Hilton Racing) ebenso dicht beieinander liegen. Héctor Faubel (Bankia Aspar) holte zur letzten Runde seinen ersten Podestplatz der Saison und wird dort weitermachen woollen. Sergio Gadea (Blusens by Paris Hilton Racing) plant wohl zunächst, das Rennen zu Ende zu fahren, nachdem er beim letzten Mal enttäuschend ausschied.

Nach dem letzten Rennen wollen auch die spanischen Youngster Luis Salom (RW Racing GP) und Adrián Martín (Bankia Aspar) stark anschließen, sie holten sich in Silverstone den Vierten bezeihungsweise Sechsten Platz. Das britische Trio aus Danny Kent (Red Bull Ajo Motorsport), Danny Webb (Mahindra Racing) und Taylor Mackenzie (Phonica Racing), die allesamt das letzte Rennen in den Punkten beendeten, werden dies wiederholen wollen.

Zudem warden vier niederländische Wildcard-Piloten ihr Glück in der Meisterschaft versuchen. Bryan Schouten (Dutch Racing Team), Ernst Dubbink (RV Racing Team), Jerry van de Bunt (Jerrys Racing Team) und Thomas van Leeuwen (Racing Team Van Leeuwen) starten. Der deutsche Wildcard-Fahrer Luca Grünwald (Freudenberg Racing Team) wird ebenso fahren, während der Norweger Sturla Fagerhaug weiterhin den verletzten Sarath Kumar im WTR-Ten10 Racing Team ersetzt.

Tags:
125cc, 2011, IVECO TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›