Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By Repsol Honda Team

Honda Racing Corporation verlängert mit Marc Marquez bis 2018

Die Honda Racing Corporation freut sich eine Vertragsverlängerung mit Marc Marquez für die nächsten zwei Jahre bekannt zu geben.

Zum Grand Prix von Catalunya, dem Heimrennen des vierfachen Weltmeisters Marc Marquez, freut sich die Honda Racing Corporation eine Vertragsverlängerung mit dem 23-jährigen spanischen Fahrer bekannt zu geben, nach der er in den nächsten zwei Jahren weiterhin für das Repsol Honda Racing Team an den Start geht.

Marquez fährt momentan seine vierte Saison in der MotoGP™ Klasse, immer im Repsol Honda Team. Während dieser Zeit holte er zwei Weltmeistertitel, in seiner Rookie Saison 2013 und erneut 2014, während er im letzten Jahr Dritter wurde. Bisher hat Marquez fast die Hälfte aller Rennen der Königsklasse gewonnen, die er gestartet hat und landete dabei zu 73% auf dem Podium.

Nach sechs Rennen in der Saison 2016 kommt Marquez als aktuell Zweiter der Gesamtführung, nur zehn Punkte hinter der Spitze, beim Catalan GP an diesem Wochenende an.

Marc Marquez: „Ich bin sehr glücklich, die Verlängerung mit HRC bekannt zu geben, besonders da es zum Grand Prix von Catalunya, meinem Heim GP ist, wo ich so viele wirklich gute Erinnerungen habe. HRC und ich haben eine sehr starke Beziehung und ich wollte immer weiter Teil des Repsol Honda Teams sein. In dreieinhalb Jahren zusammen haben wir einige unglaubliche Momente mit großartigen Siegen und zwei WM-Titeln, aber auch einige schwierige Momente erlebt, die uns meiner Meinung nach stärker machen. Wir arbeiten in diesem Jahr sehr hart, um den Titel zurückzugewinnen. Es ist eine große Ehre Teil der Honda-Familie zu sein und ich bin froh, dass ich weitere zwei Jahre mit dieser besonderen Crew zusammenbleiben kann.“

Shuhei Nakamoto: „Wir fühlen uns geehrt eine Einigung für zwei weitere Jahre mit Marc erreicht zu haben. Es gibt keine Zweifel, dass er die Gegenwart und die Zukunft der MotoGP ist! Wir kennen ihn gut und er kennt uns gut und wir wollten beide weiter zusammenarbeiten. Deshalb hatten wir keinen Grund zur Eile für die Verlängerung. Marc ist in den fast vier Jahren mit HRC gewachsen und nun ist er ein nur noch besserer Fahrer als 2014, wo er zehn Rennen in Folge gewann. Obwohl er noch immer sehr jung ist, haben wir bereits eine lange Beziehung zusammen und wir wissen, dass Marcs Erfahrung sehr wichtig ist, um unseren Ingenieuren dabei zu helfen, unser Bike zu entwickeln.“