Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
10 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Rossi: Am Nachmittag bei kühleren Temperaturen gefährlich

Valentino Rossi landete am Freitag beim MOTUL Grand Prix of Japan auf Rang sieben.

Der Movistar Yamaha MotoGP Pilot experimentierte vor allem mit den Michelin-Reifen, zeigte sich am Abend aber von der härteren Mischung wenig begeistert. Außerdem klagt er über eine nicht harmonierende Balance seiner M1.

Support for this video player will be discontinued soon.

Die Stimmen der MotoGP™ zum 1. Tag beim #JapaneseGP

Valentino Rossi:
"Ein gemischter Tag, denn heute Morgen war es nicht so schlecht und ich war ziemlich schnell, aber am Nachmittag war es ein schwieriges Training. Wir haben die härteren Reifen probiert, aber ich hatte sowohl vorn, als auch hinten nicht so gut Grip und kaum Gefühl. Am Ende sind wir wieder auf die weicheren Reifen und ich konnte meine Zeit verbessern, aber das war nicht genug. Ich bin mit der Balance-Abstimmung unseres Motorrades nicht zufrieden. Es ist sehr schwer zu bremsen, daran müssen wir arbeiten. Was die Reifen angeht ist das Gefühl nicht so schlecht. Die Zeiten sind nicht so weit weg vom letzten Jahr, aber heute Nachmittag gab es leider auch viele Stürze und ein paar Verletzungen für Pedrosa. Das kommt, weil am Nachmittag die Temperaturen scheinbar sehr plötzlich einbrechen und danach wird es gefährlich. Viel Glück für Pedrosa und uns morgen, wir werden versuchen, stark zu sein."