Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By Repsol Honda Team

Márquez: Aus Fehler lernen und weitermachen

Marc Márquez hat seine Lehren aus dem selbstverschuldeten Sturz von Australien gezogen und will in Malaysia neu angreifen.

Der Repsol Honda Pilot Marc Márquez ist bereits MotoGP™ Weltmeister 2016. Darum ging er auf Phillip Island am letzten Wochenende auch etwas forscher zu Werke, wollte das Rennen gewinnen – und stürzte.

Support for this video player will be discontinued soon.

Marquez rockt Indonesien

Aus diesem Sturz, so der Spanier, habe er aber einmal mehr etwas gelernt, was ihm in Zukunft helfen wird. In Sepang will er dieses Wochenende beim #MalaysianGP voll angreifen. Die große Unbekannte bleibt der neue Asphalt.

Marc Marquez:
"In Australien wollten wir ein starkes Rennen zeigen, aber auch wenn wir damit keinen Erfolg hatten, sehen wir immer das Positive. In diesem Falle habe ich wieder etwas gelernt und ich werde bei ähnlichen Bedingungen in Zukunft vorsichtiger sein. Wenn du dich gut fühlst und richtig Spaß beim Fahren hast, ist das zusätzliche Selbstvertrauen schwer zu kontrollieren, aber das werden wir versuchen. Jetzt sind wir in Sepang, wo wir im Februar immer testen und wo wir die Strecke daher gut kennen. Als wir im Winter aber hier waren, hatten wir Probleme. Dazu kommt noch, dass die Piste kurz nach dem Test neu asphaltiert wurde. Wir müssen abwarten, wie es dieses Wochenende läuft. Ich bin gespannt auf die Strecke, mal sehen, wie viel smoother der Asphalt jetzt ist und wie viel schneller wir damit werden fahren können."

Empfehlungen