Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
1 Tag vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Top Gun? Viñales auch bei Australien Test der Schnellste

Der Spanier behält den Titel “König der Vorsaison-Tests” auch noch nach Phillip Island für sich.

Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) war beim ersten Test für Yamaha in Valencia am schnellsten. Dies machte er dann auch beim ersten Test 2017 in Sepang. Auf Phillip Island führte der Fahrer aus Roses weiter und Vinales gab mit seiner Pace einen richtigen Warmschuss ab.

Er war der einzige Fahrer, der auf Phillip Island am zweiten Tag unter der 1:28er Barriere blieb, der Moto3 Weltmeister von 2013 fuhr dann am dritten Tag mit einer 1:28,549 nochmal schneller und fand nur der amtierende MotoGP Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) war in der Lage in die 1:28er zu fahren. Aber auch in der Addition der Rundenzeiten war es nicht nur ein einzelner Schuss, sondern war er in der Lage mehrere 1:29er Zeiten hintereinander zu fahren und der Spanier fuhr am letzten Tag über hundert Runden.

MV25: “Das war ein positiver Test für uns. Wir kamen hier her um einige neue Teile zu testen und jetzt sind wir einen ganzen Schritt weiter. Dazu wissen wir auch jetzt schon was wir in Katar für ein Setup fahren müssen. Wir haben viel gearbeitet aber das war auch gut so. Heute hatten wir uns hauptsächlich auf den Rennspeed konzentriert und auch damit bin ich zufrieden. Bei der Verkleidung haben wir uns noch nicht entschieden, das wissen wir noch nicht.”

Empfehlungen