Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Sam Lowes: Bin besser mein eigener, härtester Konkurrent

Der Brite Sam Lowes steigt dieses Jahr in die MotoGP™ Klasse auf. Wie sich der Rookie auf die neue Saison vorbereitet hat.

Der FIM Supersport Weltmeister von 2013, Sam Lowes, steigt nach einer Saison als Titelaspirant in der Moto2™ nun in die MotoGP™ auf. Der Brite hat in den letzten Jahren einiges dazugelernt und ist klarerweise stolz auf seine Fortschritte.

Support for this video player will be discontinued soon.

Lowes: "Das Ziel sind die Top 10"

Sam Lowes: "Natürlich ist es eine große Leistung, Weltmeister zu werden, aber auch in die MotoGP zu kommen ist nicht gerade leicht – und dann noch in einem Team wie diesem, mit einem Werks-Vertrag, das ist auch richtig wichtig. Das ist wirklich ein stolzer Moment für mich."

Schneller, schwerer und ein Schritt nach oben in jeder Hinsicht: Lowes beschreibt seine bisherige MotoGP™ Erfahrung als "unglaublich". Wo sieht er selbst jetzt im Aprilia Racing Team Gresini die Stärken?

SL22: "Für mich liegen die Stärken auf der Renndistanz, die Haltbarkeit der Reifen, wie wir mit den Reifen und dem Chassis arbeiten. Vielleicht müssen wir uns am meisten verbessern, wenn es um das Druck machen in den Kurven geht und wenn wir an die Beschleunigung denken. Aber ich denke, dass das Paket insgesamt vom letzten Jahr einen guten Schritt gemacht hat."

Lowes ist dieses einer von vier Rookies und dieses Wochenende steht das erste Saisonrennen an. Das Ziel? Punkte.

SL22: "Vielleicht sollte ich selbst mein härtester Konkurrent sein, denn ich arbeite an mir selbst, damit ich besser und besser werde. Wenn wir dann mal zwei, drei Rennen hinter uns haben, werden wir sehen, wo wir stehen und dort dann weiter arbeiten, um besser zu werden. Mein Ziel ist es, beim Saisonstart um Punkte zu kämpfen. Es ist schön, ein paar weitere Rookies dabei zu haben, mit denen man sich vergleichen kann. Ich hoffe, dass ich sofort auf einem ähnlichen Level bin, wie sie und dass wir dann im weiteren Saisonverlauf in eine schöne Situation kommen."

Empfehlungen