Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By Leopard Racing

Mir: "Auf dieser Strecke hatten wir mehr als die Anderen"

Nach einem weiteren Sieg, liegt der Spanier nun mit 64 Punkten im Kampf um den Titel ganz klar in Führung

Der Vorjahressieger Joan Mir (Leopard Racing) konnte seinen Sieg verteidigen und auch in diesem Jahr den Red Bull Ring als Schnellster bezwingen. Auch wenn er den Start alles andere als gemeistert hat, gab der Spanier alles, um sich von diesem zu erholen und kämpfte sich erneut nach vorn ins Feld. Schließlich konnte er sich von der Gruppe absetzen und seine Spitzenposition bis zum Überqueren der Ziellinie halten. Nun scheint Mir nahezu allein den Kampf um den Titel zu bestreiten, denn mit 64 Punkten Vorsprung, liegt er ganz klar in Führung. Dennoch weiß er, dass noch einige Rennen zu fahren sind und gibt weiterhin sein Bestes.

 Joan Mir, P1: "Es war ein sehr hartes Rennen, doch ich wollte es gewinnen! Über das Wochenende arbeiteten wir wirklich gut mit dem gesamten Team. Wir wussten, wir haben hier etwas mehr als unsere Gegner. Der Start verlief wirklich schlimm und war besorgniserregend, doch ich gab mein Bestes, um dies wieder auszubügeln. Ich wollte nict in der gruppe fahren, denn das ist immer ein großes Risiko. Als ich in Führung lag, dachte ich, jetzt ist es Zeit wirklich alles zu geben, um mich abzusetzen. Meine Stärke auf dieser Strecke waren die Bremspunkte. 64 Punkte sind so viel, fast drei ganze Rennen! Es ist schade, dass wir noch so viele Rennen ausstehen haben. (lacht)"

Support for this video player will be discontinued soon.

Mir: "Ein besonderer Sieg für mich"

 

Empfehlungen