Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
4 Tage vor
By Aprilia Racing Team Gresini

Aleix Espargaro: "Warum kein Podium anstreben?"

Ein beeindruckender Auftakt im Nassen stimmt den Aprilia Fahrer zuversichtlich

Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) erlebte einen erfolgreichen Trainingsauftakt in Japan. Am Vormittag landete der Spanier auf Position zwei, am Nachmittag wurde er Dritter. Nach dem bisher besten MotoGP™ Ergebnis mit Aprilia in Aragon befindet sich Espargaro in guter Form. Doch was hat sich zuletzt geändert?

Support for this video player will be discontinued soon.

Espargaro: "Ist der Grip gut, funktioniert die Aprilia tadellos"

"Ich denke, es liegt nicht an bestimmten Änderungen. Ich fühle mich einfach immer wohler", sagt Espargaro. "Man erhält sehr viel Selbstvertrauen nach einem Rennen, wie dem in Aragon, bei dem man mit den Spitzenfahrern kämpft. Im Nassen waren wir nie schlecht, doch es ist nicht meine Stärke. Hier gibt es sehr viel Haftung. Die Aprilia funktioniert gut. Ich fühle mich wohl. Es ist schade, dass ich am Ende eine Schrecksekunde hatte und ein bisschen Zeit verlor. Aber wir hatten zwei gute Trainings und möchten uns weiter verbessern. Ich nutzte den extraweichen Reifen nicht, denn das wäre heute sinnlos gewesen. Wir könnten uns aber morgen damit verbessern."

Die Fahrer blicken gespannt auf das Wetter im FP3. Espargaro wäre direkt für das Q2 qualifiziert, sollten die Bedingungen schlechter sein. Das Qualifying startet um 7:10 Uhr auf dem Twin Ring Motegi.

Bist du ein Fan von Aleix Espargaro? Schau dir die Fanartikel im offiziellen Shop an!

Empfehlungen