Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Bezzecchi blitzschnell auf Buriram-Pole

Marco Bezzecchi startet bei der Moto3™ Premiere in Thailand von der Pole, Masia und Masaki in Reihe 1, WM-Leader Martin auf P13

Marco Bezzecchi (Redox PrüstelGP) nimmt das Moto3™ Rennen beim PTT Thailand Grand Prix auf dem Chang International Circuit in Buriram von der Pole-Position in Angriff. Der Italiener war in der letzten Runde das Qualifyings am Samstag 0,462 Sekunden schneller als Jaume Masia (Bester Capital Dubai). Die erste Startreihe wird komplettiert von Kazuki Masaki (RBA BOE Skull Rider).

Masaki hatte weniger als zehn Minuten vor Schluss die vorläufige Pole inne. Dann aber gab es ein phänomenales Shootout in Form der letzten fliegenden Runden. Bezzecchi wurde vor seiner letzten Runde als Vierter geführt, doch es wurde sehr bald deutlich, dass der KTM-Pilot dort nicht bleiben würde. Obwohl er keine komplett freie Runde erwischte, fuhr sich der WM-Zweite mit einer Rundenzeit von 1:42,235 Minuten - zu dieser Zeit fast eine Sekunde schneller als alle anderen - an die Spitze der Zeitenliste.

Kurz darauf fuhr sich Masia auf P2 nach vorn. Der Spanier startet zum zweiten Mal in Folge aus der ersten Reihe. Masaki verbesserte sich auf seiner letzten Runde auf P3 und hat damit sein bislang bestes Qualifying-Ergebnis der Saison erreicht. Tony Arbolino (Marinelli Snipers Team) wandelte P4 aus dem FP3 in P4 der Startaufstellung um. Für den Italiener, der die erste Reihe um 0,004 Sekunden verpasste, ist es der beste Startplatz seit er in Argentinien von der Pole-Position gestartet war. Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) startet von P5 - sein bestes Qualifying-Ergebnis seit Jerez. Darryn Binder (Red Bull KTM Ajo) fuhr sich mit P6 erstmals in dieser Saison in die Top 10 der Startaufstellung.

Support for this video player will be discontinued soon.

Thailand GP: Moto3™ Qualifying

Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) lag vor dem finalen Shootout an zweiter Stelle, musste sich aber letztlich mit P7 zufriedengeben. Landsmann Enea Bastianini (Leopard Racing) qualifizierte sich für P8, nachdem er in der letzten Kurve in einen Sturz verwickelt war. Somkiat Chantra (AP Honda Racing Thailand) stürzte bei dieser Gelegenheit ebenfalls, doch es war Bastianini, der auf einer Trage für einen Check ins Medical-Center gebracht werden musste.

Fabio Di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3), der im FP3 am Vormittag der Schnellste gewesen war, muss seinen Angriff auf das Podium von P9 starten. Der Italiener steht direkt vor Misano-Sieger Lorenzo Dalla Porta (Leopard Racing), der die Top 10 der Startaufstellung komplett macht. WM-Spitzenreiter Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) lag zwischenzeitlich an zweiter Stelle, musste dann aber noch während des Qualifyings das Medical Center aufsuchen, weil er in seiner verletzten linken Hand kein Gefühl hatte. Mit einer Bandage ging Martin noch für eine letzte Runde auf die Strecke, konnte aber trotz Verbesserung seiner Rundenzeit nicht mehr als P13 erreichen.

Somit hat Bezzecchi für Sonntag die Trümpfe in der Hand. Schalte ein, wenn in Thailand das sicherlich spektakuläre Rennen der kleinen Klasse um 6:00 Uhr MESZ (11:00 Uhr Ortszeit) gestartet wird. Kann Bezzecchi im Titelkampf Punkte auf Martin aufholen?

Alle Rennen LIVE & OnDemand sowie das komplette Videoarchiv von motogp.com inklusive Technik-Features, exklusiver Interviews und historischer Rennen bietet der MotoGP™ VideoPass!

Empfehlungen