Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Schrötter führt im FP2, Navarro Gesamtschnellster

Weniger als eine Handvoll Fahrer verbesserten sich am Nachmittag. Binder und Martin wollten den Spanier von der Spitze verdränge

Dank seiner 1:41,819 im FP1 ist Jorge Navarro von HDR Heidrun Speed Up am Freitag der schnellste Fahrer in der Klasse der Moto2™ beim Gran Premio Red Bull de España. Die Red Bull KTM Ajo Teamkollegen Brad Binder und Jorge Martin, rundeten die Top 3 ab und durch nur 0,116 Sekunden trennen sie voneinander.

Da die Streckenbedingungen es den Fahrern schwer machte, die Zeiten zu verbessern, ist es in Bezug auf die kombinierten Zeiten so ähnlich wie im kühleren FP1. Für Navarro lief es am ersten Tag jedoch nicht ganz perfekt, ein kleiner Sturz in Turn 11 am Ende des FP2 dämpfte seine Stimmung leicht - Fahrer ok. Der Spanier wurde im FP2 Dritter hinter Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) - einem von nur vier Fahrern, die sich am Nachmittag verbessern konnten. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) zusammen mit Binder und Martin schafften es nicht, ihre Zeiten bei höheren Temperaturen zu verbessern und landeten auf P13 bzw. P21. Martin stürzte zudem noch im zweiten Rennen, blieb aber unverletzt.

Es sind jedoch zwei KTMs, die Navarro nach dem ersten Tag am ehesten im Auge behalten sollte.Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) liegt auf dem vierten Platz in der Gesamtwertung. Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) sorgte im zweiten Training für einen magischen Save, dennoch schaffte es der Australier dank seiner FP1-Zeit unter die ersten fünf in der Gesamtwertung. Er ist Marquez auf Position sechs überlegen. Der Austin-Sieger, Augusto Fernandez, steht aktuell auf dem siebten Platz. Der Spanier brach sich in Argentinien das Handgelenk und verpasste dem zu Folge den Americas GP.

Es war auch ein guter Tag für Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team), der wie Teamkollege Gardner am Nachmittag eine großartige Parade zeigt - am Ende gabe es den achten Gesamtrang für den Japaner, nachdem er Fünfter im FP2 wurde. Der Italiener Luca Marini (SKY Racing Team VR46) belegt in der Gesamtwertung den neunten Platz, während Schrötter dank des Tempos im FP2 auf Platz 10 vorrückt.

Andrea Locatelli (Italtrans Racing Team) stürzte zu Beginn des Trainings in Turn 2 , wobei der Tag von Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) am Nachmittag immer schlimmer wurde. Wo liegt der Tabellenführer nach zwei Stürzen im FP1 und FP2?

Die Top 14 werden einen automatischen Q2-Platz haben, aber es gibt noch ein weiteres Freies Training am Samstagmorgen, um zu entscheiden, welche Fahrer das sein werden. Schalte ein, wenn die  Moto2™ am Samstagmorgen um 10:55 Uhr Ortszeit (GMT+2) in ihr FP3 startet. 

Top 10 (FP1 und FP2 kombiniert):
1. Jorge Navarro (HDR Heidrun Speed Up) – 1:41.819
2. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 0.019
3. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.116
4. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 0.139
5. Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.153
6. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.155
7. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) + 0.262
8. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.365
9. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.369
10. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) + 0.414

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen 2019 LIVE & OnDemand an und genieße die gesamte motogp.com-Videothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen, mit dem MotoGP™ VideoPass.

Empfehlungen