Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Quartararo schnappt sich am Freitagmorgen P1 vor Viñales

Alle Hersteller waren unter den Top 11, während in Assen ein interessantes und geschäftiges MotoGP™ FP1 stattfand

Fabio Quartararo von Petronas Yamaha SRT übernahm erst spät die Tabellenführung im FP2 bei der Motul TT Assen. Der Franzose setzte sich mit einer 1:33.909 gegen den lange Zeit Führenden Maverick Viñales (MotoGP von Monster Energy Yamaha) und Danilo Petrucci vom Ducati Team durch und das mit einem minimalen Vorsprung von 0,077 sec. Petrucci wurde trotz eines schweren Sturzes Dritter.

Viñales war der Mann, der am Anfang des Trainings ordentlich vorlegte. Der Spanier blieb zu Beginn des ersten Trainings rund 13 Runden auf P1, nachdem er das Tempo bei den kühlen Bedingungen bestimmte. Zwischen den beiden führenden Yamahas gab es keine Reibereien. Quartararo legte bei seinem ersten Besuch in Assen auf einer MotoGP™ -Maschine langsam an Tempo zu. Dabei unterbot der 20-Jährige Viñales’ Zeit und übernahm die Führung.

Petrucci hat im FP1 einen schweren Crash im sechsten Gang

Es gab jedoch ein Drama um den dritten Platz. Petrucci fuhr 30 Minuten vor Schluss auf die Strecke, doch in der extrem schnellen Kurve 14 blockierte das Hinterrad seiner GP19 und katapultierte den Italiener heftig in die Luft. Glücklicherweise blieb der Ducati-Mann bei dem 200 km/h-Sturz unverletzt und konnte dennoch einen P3 mit nur 0,260 sec Rückstand zu Quartararo herausfahren. Alex Rins von Team Suzuki Ecstar fuhr eine solide Eröffnungssession beim GP von Holland. Der Sieger der Assen TT 2018, Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) vervollständigte die Top 5 als führender Honda Pilot. Der Japaner war das erste Sturzopfer des Wochenendes zu Beginn des 1. Freien Trainings.

Der Meisterschaftsführer Marc Marquez (Repsol Honda Team) wurde nur Sechster mit 0,6 Sekunden Rückstand zum Spitzenreiter. Auch für seinen Teamkollegen, Jorge Lorenzo war es alles Andere als ein guter Start ins Wochenende. Der Spanier ging in Kurve 7 gegen Ende des FP1 heftig zu Boden und begab sich zur Untersuchung ins Medical Center. 

Schlechtester Assen-Start für Lorenzo nach schnellem FP1-Sturz

Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) hatte in Kurve 5 einen Sturz und das nachdem der Spanier gerade erst von einer in Barcelona zugezogenen Verletzung am linken Bein zurückkehrte.

Fahrer wie Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) und Andrea Dovizioso vom Ducati-Team kamen außerhalb der Top Ten ins Ziel, wobei Andrea Iannone (Aprilia Racing Team Gresini) und Karel Abraham (Reale Avinita Racing) in der ersten Session gut abschnitten. Was hat das FP2 auf Lager? Finde es heraus, wenn die MotoGP™ -Fahrer um 14:10 Uhr Ortszeit (GMT + 2) wieder auf die Strecke gehen.

Top 10:
1. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) – 1:33.909
2. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.077
3. Danilo Petrucci (Ducati Team) + 0.260
4. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.514
5. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) + 0.532
6. Marc Marquez (Repsol Honda Team) + 0.613
7. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.680
8. Karel Abraham (Reale Avintia Racing) + 0.687
9. Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) + 0.750
10. Jack Miller (Pramac Racing) + 0.765

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen