Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Quartararo verdrängt Marquez in Brünn auf P2

Die Ferien sind vorbei und es ist der rasante Franzose, der im FP2 1,7 Sekunden findet, um dem Meisterschaftsführer die Freitagserfolge abzu

Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) war am Freitag beim Monster Energy Grand Prix České republiky die meiste Zeit ruhig geblieben, aber ein später Angriff des rasanten Franzosen brachte ihm den ersten Rang vor Marc Marquez (Repsol Honda Team), Jack Miller (Pramac Racing) ) und Andrea Dovizioso (Ducati Team) ein, die identische Zeiten auf P3 und P4 fuhren.

Mit der hohen Regenwahrscheinlichkeit für Samstagmorgen war das Freie Training 2 eine besonders wichtige Session, um unter die Top 10 zu kommen. Alex Rins vom Team Suzuki Ecstar sprang fast sofort auf den ersten Platz nachdem er im FP1 auf P9 lag. Marquez verbesserte seine Zeit zu Beginn des Trainings, das war allerdings bevor Rins mit Suzukis neuem Front-Aerodynamikpaket auftauchte.

Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) war zeitlich gesehen der erste große Verbesserer. Der Spanier war nach dem ersten Training Dritter, hatte aber schon bald einen Vorsprung von 0,590 Sekunden, was für Teamkollegen Valentino Rossi nicht der Fall war. Der neunfache Weltmeister musste seine M1 nach einem technischen Problem mit noch etwas mehr als 20 Minuten auf der Uhr zurück an die Box bringen.  Zu diesem Zeitpunkt waren es "The Doctor", Danilo Petrucci (Ducati Team), Sieger des tschechischen GP 2016 - Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) und Quartararo, die noch außerhalb der Top 10 lagen.

Technische Probleme sorgen bei Rossi für Drama im FP2

Das würde sich in den letzten 10 Minuten jedoch gewaltig ändern. Die weichen Reifen wurden aufgezogen und sofort schob Marquez seine Repsol Honda Maschine an die Spitze der Zeitenliste. Takaaki Nakagami (LCR Honda Idemitsu) und Miller verbesserten sich just in dem Moment. Fahrer wie der vierte Platz im FP1, Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) und der fünfte Platz am Freitagmorgen, Sylvain Guintoli (Team Suzuki Ecstar) belegten die Top 10 auf Kosten einiger großer Namen. Aber dann war ein gewisser Rookie-Angriff im Gange.

Vom 17. Platz zündete Quartararo seine Rakete und schoss ab Marquez  vorbei auf den ersten Platz. Er fand stolze 1,7 Sekunden auf seine vorherige Bestzeit. Der 20-Jährige, der im ersten Training den 18. Platz belegte, würde am Ende der Session den ersten Platz einnehmen. Crutchlow, Rossi und Petrucci fuhren jeweils späte persönliche Bestzeiten, um die Top-10-Positionen zu erreichen - wie wichtig könnte das gewesen sein?

Viñales komplettierte die Top 5 hinter Quartararo, Marquez und den Ducatis von Miller und Dovi. Franco Morbidelli von Petronas Yamaha SRT springt von seinem achten Platz im ersten auf den siebten Platz im zweiten Freien Training. Crutchlow holt sich am Freitagnachmittag den achten Platz - eine große Verbesserung für den Briten, der am Vormittag nur den 15. Platz erreichte. Rossi erholte sich von seinem mechanischen Problem und belegte den neunten Platz. Petrucci belegte letztlich P10.

Nakagami und Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) stürzten im FP2 - Fahrer ok.

Weniger als eine Sekunde trennen die Top-13-Fahrer am Ende des ersten Tages, und da am Samstagmorgen nasses Wetter erwartet wird, könnten Ihre Q1- und automatischen Q2-Plätze gut gesetzt sein. Kann sich Quartararo im Qualifying gegen Marquez durchsetzen? Und was ist mit den Ducatis und der Yamaha von Viñales? Viele Fragen werden am Samstag in Brno beantwortet. Schalte also für das dritte Freie Tratning um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT + 2) und um 14:10 Uhr für das Qualifying ein.

Top 10 kombiniert:

1. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) 1:55.802
2. Marc Marquez (Repsol Honda Team) +0.023
3. Jack Miller (Pramac Racing) +0.269
4. Andrea Dovizioso (Ducati Team) +0.269
5. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) 0.282
6. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) +0.423
7. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) +0.617
8. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) +0.641
9. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) +0.725
10. Danilo Petrucci (Ducati Team) +0.791

Klicke hier für die vollständigen Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen