Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

Moto2™ und Moto3™ -Fahrer absolvieren geschäftigen Spielberg

23 Fahrer der Moto2™ und sechs der Moto3™ waren am Montag auf dem Red Bull Ring damit beschäftigt, ihr Set-Up und neue Teile zu testen

Nach einem actionreichen myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich waren 23 Moto2™ - und sechs Moto3™ -Fahrer zurück auf der Strecke, um an einem sonnigen Montag auf dem Red Bull Ring einen Testtag zu absolvieren.

Der Moto2™ -Meisterschaftsführende Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) hat die Arbeit mit einem für die Saison 2020 weiterentwickeltem Evolution-Chassis von Kalex aufgenommen. Moto2™ -Kollege Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) hatte auf der  Kalex ein schwieriges Wochenende in Österreich, aber der Brite fand am Montag schließlich das Setup, dass er das gesamte Wochenende suchte. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) sollte den Test eigentlich auch fahren, aber der Italiener litt noch immer unter dem Sturz in Kurve 9 vom Sonntag mit Luca Marini (SKY Racing Team VR46). Letzterer und Teamkollege Nicolo Bulega waren allerdings im Testeinsatz. Marcel Schrötter und Tom Lüthi von Dynavolt Intact GP arbeiteten nach einem unerwart hartem Wochenende am Renn-Set-Up in Österreich.

Der Sieger des österreichischen GP-Rennens, Brad Binder (Red Bull KTM Ajo), fuhr vor dem Rest der Saison weitere Testrunden. Teamkollege Jorge Martin hatte einen 3D-gedruckten Frontlufteinlass auszuprobieren sowie eine andere Verkleidung als Binder. Sowohl Martin als auch Marco Bezzecchi von Red Bull KTM Tech 3 versuchten den vorderen Lufteinlass, der das gleiche Aussehen hatte, wie die ursprüngliche Version von 2019, jedoch ohne einen Spalt in der Mitte. Bezzecchi erhielt auch die neue KTM aus Brno zum Test. KTM-Kollege Iker Lecuona hatte zu Beginn des Tages einige Probleme mit dem Motorrad, als das American Racing KTM-Team mit Lecuona und Joe Roberts dieses testete.

Jorge Navarro und Fabio Di Giannantonio von Beta Tools Speed ​​Up haben eine neue, schlankere Frontverkleidung ausprobiert. Simone Corsi testete Steven Odendaals NTS RW Racing GP-Bike mit dem Ziel, dem Südafrikaner zu helfen. Odendaal testete auch das Bike von Teamkollege Bo Bendsneyder für einen Setup-Vergleich. MV Agusta Temporary Forward setzte seine Moto2™-Entwicklung vor dem Rest des Jahres von 2019 fort. Einige der Moto2™ -Fahrer versuchten auch den neuen Dunlop-Vorderreifen für 2020 - dieser vermittelte wohl ein deutlich besseres Gefühl, wobei ein paar Piloten anfänglich mit dem Grip zu kämpfen hatten.

In der Moto3™ -Klasse hat der viertplatzierte des ÖsterreichGP, Celestino Vietti (SKY Racing Team VR46) eine Menge Arbeit an der 2020 KTM geleistet. Vietti schien der einzige Fahrer zu sein, der dies getestet hat. Das neue Motorrad hatte eine Vollcarbon-Verkleidung und ein etwas anderes Aussehen. Can Öncü blieb in Österreich, um seine Arbeit mit Red Bull KTM Ajo 2019 fortzusetzen. Jakub Kornfeil (Redox PrüstelGP) wurde von FIM CEV Repsol Moto3™ Junioren-WM Fahrer Jason Dupasquier unterstützt, der seine ersten Runden auf einer Weltmeisterschaftsmaschine drehte.

Jetzt haben alle erstmal ein Wochenende frei, bevor sie in weniger als zwei Wochen nach Silverstone zum GoPro British Grand Prix aufbrechen.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP ™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Featers, exklusiver Interviews und klassischer Rennen