Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
29 Tage vor
By motogp.com

Der erste MotoGP™-Test auf dem KymiRing geht zu Ende

Am zweiten Tag wurde durch erneut einsetzenden Regen verkürzt, aber bei trockenen Bedingungen fielen die Rundenzeiten in Finnland

Der zweite und letzte Testtag auf dem brandneuen KymiRing in Finnland ging heute früher als geplant zu Ende, da es kurz nach 16:00 Uhr wieder zu regnen begann. Sonnenschein und Temperaturen weit über 20 Grad Celsius zu Beginn des Tages bedeuteten jedoch, dass alle sechs MotoGP™ -Testfahrer endlich unter trockenen Bedingungen fahren konnten, was bedeutete, dass die Rundenzeiten dramatisch sunken und ein neuer inoffizieller Streckenrekord aufgestellt wurde.

Bradley Smith beendete den Test mit einer Bestzeit von 1:47.540 als Schnellster, zwölf Sekunden schneller als er gestern unter nassen Bedingungen gefahren ist. Damit ist der Aprilia-Testfahrer in Finnland als inoffizieller Streckenrekordhalter registriert. Der Brite, der sich jetzt darauf vorbereitet, mit dem Petronas Sprinta Racing Moto2™ -Kader bei seinem Heim Grand Prix zu fahren, war der einzige Fahrer auf der Strecke, als der Regen einsetzte, der so heftig war, dass der Aprilia-Fahrer plötzlich auf halber Strecke mit Slicks festsaß.

Honda-Testfahrer Stefan Bradl erholte sich von seinem gestrigen Sturz und beendete den Test mit 0,324 Sekunden Rückstand auf Smith als Zweitschnellster. Nachdem Bradls RC213V gestern eine „Salatbox“ angebaut hatte, war sie heute ohne unterwegs.

Michele Pirro von Ducati hatte einen ereignisreichen Tag und wurde Dritter. Der Italiener war das einzige Sturzopfer in Kurve 11, aber der Ducati-Testfahrer war zum Glück in Ordnung und wurde später beim Testen einer größeren „Salatbox“ als gestern gesehen, sowie einer modifizierten Verkleidung für seine Desmosedici. Suzuki’s Sylvain Guintoli, der gerade als Joan Mir’s Ersatz für den britischen Grand Prix bekannt gegeben wurde, beendete den Tag etwas mehr als ein Zehntel hinter Pirro als Vierter.

Mika Kallio von KTM war heute Morgen zur Freude der anwesenden finnischen Fans wieder der erste Fahrer auf der Strecke und absolvierte die meisten Runden des Tages mit passenden 36 . Yamaha’s Jonas Folger war nur ein Zehntel hinter Kallio, wodurch sechs Fahrer mit etwas mehr als eineinhalb Sekunden voneinander getrennt waren.

Support for this video player will be discontinued soon.

Finnland-Test: Wie sind die ersten Eindrücke?

Michelin war heute auch fleißig und in ständiger Kommunikation mit allen sechs Werken und ihren Fahrern, als die französischen Reifenhersteller versuchten, die trockenen Bedingungen optimal zu nutzen. Trotz einiger herausfordernder Bedingungen in den 48 Stunden war die allererste MotoGP™ -Action auf dem KymiRing ein großer Erfolg und jetzt steht dem MotoGP™ Grand Prix im Sommer 2020 in Finnland nichts mehr im Wege.

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen

Empfehlungen