Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By motogp.com

Ferrari mit Doppelsieg in Misano

Der Italiener holt sich im zweiten Rennen erneut den Sieg vor Garzo und Casadei, wodurch die Cup-Wertung eine weitere Wendung nimmt

Nach dem Sieg im ersten Rennen holt sich der Lokalmatador Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) beim GP von San Marino nach einem glanzvollen Sieg im zweiten Rennen am Sonntagmorgen die maximalen 50 Punkte mit. Der Italiener schlug Hector Garzo von Tech 3 E-Racing um 2,6 Sekunden, als Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadra Corse) in der letzten Kurve auf das Podium fuhr.

Nach einem äußerst dramatischen Auftaktrennen am Samstag kam es am Sonntagmorgen zu einem weiteren Drama, als Cup-Titelanwärter und Podiumsplatzierter Xavier Simeon (Avinitia Esponsorama Racing) am Ende von Kurve 2 zu Boden ging. Mehrere Fahrer mussten ein Ausweichmanöver starten, darunter Bradley Smith von One Energy Racing und Mike Di Meglio (EG 0,0 Marc VDS). Polesitter Alex de Angelis (Octo Pramac MotoE) erzielte erneut den Holeshot.

Ferrari hatte Recht, als er sich an das Hinterrad von de Angelis klammerte. Maria Herrera (OpenBank Angel Nieto Team) machte in der ersten Runde Fortschritte, um P3 zu holen. Ferrari übernahm dann die Führung in Kurve 2 in Runde 2, da die ersten sechs nur um 1,3 Sekunden voneinander getrennt waren. In Runde 3 hatte de Angelis jedoch einen heiklen Moment, als er am Ende von Kurve 7 den Hügel hinaufkam - ein Schockmoment auch für Ferrari.

Beim Versuch sich von der Konkurrenz abzusetzen, entstand schnell ein Kampf um den zweiten Platz. Aber genau wie am Samstag endete der Heim-Grand-Prix von de Angelis mit einem Sturz - ein schneller in Kurve 13, Fahrer ok. Mit Ferrari an der Spitze ging es jetzt um die restlichen Podestplätze. Garzo, Casadei, Canepa und Herrera und auch mit Smith sowie Eric Granado (Avinita Esponsorama Racing) und Jesko Raffin (Dynavolt Intact GP) waren in den Kampf verwickelt.

Auf die letzte Runde kam es an - und auf den letzten Sektor. Die Streckenbeschränkungen wurden von Garzo beim schnellen Knick in Kurve 11 überschritten, als die Fahrer zum letzten Mal in den Stadionkomplex fuhren. Canepa versuchte, Garzo in Kurve 14 P2 streitig zu machen. Letzterer hielt die Außenführung und hatte anschließend die Innenlinie in Turn 15. Dann stürzte der viertplatzierte Casadei. Der Italiener drückte sich in der letzten Kurve innen an Canepa vorbei, während Ferrari den zweiten Sieg des Wochenendes holte. Garzo und Casadei sicherten sich die verbleibenden Podiumsplätze. Herrera fuhr ein gutes Rennen, um als Fünfte ihr bestes Resultat der Saison zu holen.

Im Kampf um den sechsten Platz setzte sich Granado durch. Raffin besiegte auch den Titel hoffnungsvollen Smith, der P8 für sich verbuchte. Nico Terol (OpenBank Angel Nieto Team) holte seine zweite Top 10 des Wochenendes auf Platz 9, wobei der frühere WM-Führer Di Meglio die Top 10 vervollständigte, nachdem er in Rennen 1 ein Problem mit dem Bike hatte.

Der FIM Enel MotoE™ -Weltcup bringt eine weitere Wendung: Ferrari führt in der Gesamtwertung mit 19 Punkten und es sind nur noch zwei Rennen. Valencia steht als nächstes für die MotoE™ -Fahrer auf dem Plan. Wir sind gespannt auf einen Titelkampf im November.

In 4 min: SanMarinoGP MotoE™ Highlights vom 1.Rennen

Klicke hier für die Ergebnisse!

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Funktionen, exklusiver Interviews und klassischer Rennen