Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Quartararo: Unser Rookie des Jahres 2019

Der Franzose holte sich in Japan sein sechstes Podium der Saison und wurde damit drei Rennen vor Schluss zum MotoGP -Rookie des Jahres

Der Rookie, der nichts von einem Rookie hat. Es war ein Traum-Debütjahr in der MotoGP™ für den Franzosen Fabio Quartararo an Bord seiner Petronas Yamaha SRT-Maschine und beim Motul Grand Prix von Japan sicherte sich der 20-jährige Neuling nun den Titel „Rookie des Jahres 2019" und das mit noch drei verbleibenden Rennen!

Quartararo: "Jetzt müssen wir uns neue Ziele setzen!"

Es war eine weitere erstklassige Leistung von Quartararo, der zum dritten Mal in vier Rennen hinter Marc Marquez (Repsol Honda Team) Zweiter wurde. Obwohl der erste Sieg noch etwas länger auf sich warten lässt, feierten Quartararo und seine Petronas Yamaha SRT Crew eine erstaunliche Saison, als der M1-Fahrer sich von den anderen Rookies wie Joan Mir von Team Suzuki Ecstar absetzte.

"Ja, wir hatten ein Meeting beim Malaysia-Test und haben uns dieses Ziel gesetzt, und beide Fahrer sagten es sei auch ihr Ziel der Rookie des Jahres zu werden."  Quarataro war sich der Herausforderung bewusst: “Ich dachte Wow, das wird wirklich hart ", weil so viele starke Fahrer ihre erste Saison in der MotoGP fahren - Miguel, Pecco, Mir - also, ja, es war ein großes Ziel für mich."

„Es fühlt sich unglaublich gut an, bereits Rookie des Jahres zu werden, wenn man noch drei Rennen vor sich hat. Wir müssen uns jetzt neue Ziele setzen, ehrlich gesagt ist das, was wir in diesem Jahr erreicht haben, fantastisch, aber jetzt macht es einfach nur noch Spaß. Wir haben nichts zu verlieren, also wollen wir einfach nur Spaß haben und gute Ergebnisse erzielen.“

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Quartararo 2019 Spaß hatte. Sechs Podestplätze, vier Pole-Positions und zehn Starts aus der ersten Reihe sind etwas, das nicht einmal die größten Bewunderer von Quartararo hätten vorhersagen können. Jetzt hat die Nummer 20 den dritten Platz in der Meisterschaft im Visier - und will der Top-Yamaha Pilot werden. "El Diablo" hat Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) an diesem Wochenende überholt und mit 163 Punkten werden Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) und Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) mit ihren 176 Punkte uns Visier genommen.

In 15min: MotoGP™ Highlights vom Twin Ring Motegi

Ein entspannter Quartararo ist ein schneller Quartararo und wenn das Fahrerlager in weniger als einer Woche auf Phillip Island fährt, könnte ihm das nochmal einen zusätzlichen Boost geben. Letztes Jahr war es eine Yamaha, damals mit Viñales,  die das Rennen in Australien gewonnen hat - kann es 2019 Quartararo sein?

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen