Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By motogp.com

Wilde Fahrt: Meilensteine ​​und Titel auf der Insel

Rossi's 400.GP; Moto2™,Moto3™ und TopIndependent Titel könnten sich entscheiden...und das alles auf einer der spektakulärsten Strecken

Egal wie lange die Diskussionen um die schönste Rennstrecke der Welt auch gehen, der Phillip Island Grand Prix Circuit wird dabei immer eine Rolle spielen. Es gibt nur wenige Orte, die eben so atemberaubend sind und dabei gleichzeiztig für die spektakulärsten Rennen sorgen. Auch der diesjährige Pramac Generac Australian Motorcycle Grand Prix wird für allerlei Action sorgen, denn in diesem Jahr können große Meilensteine ​​erreicht und Titel gewonnen werden. Marc Marquez (Repsol Honda Team) hat vielleicht den MotoGP Fahrertitel schon gewonnen, auch Honda hat den Konstrukteurstitel schon inne und Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) ist bereits zum "Rookie des Jahres“ ernannt worden, aber es gibt noch viel zu entscheiden. Trotzdem wird ein Großteil des Rampenlichts an diesem Wochenende zuerst von einem Mann gestohlen: Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP). Warum? 'The Doctor' startet seinen 400. Grand Prix.

Support for this video player will be discontinued soon.

AustralienGP: Eine wilde Fahrt

Rossi ist seit einiger Zeit die erfahrenste in der Startaufstellung und der erfahrenste in der Geschichte, denn 400 GP’s ist eine ziemlich große Zahl. Es sind 42,5% aller Grands Prix-Rennen, davonn er hat 115 gewonnen und 353 Punkte erzielt, wobei er als einziger Fahrer Siege auf sieben verschiedenen Motorrädern verbuchen konnte, darunter die 500cc Zweitakt, 990c Viertakt, 800cc Viertakt und die 1000cc Viertaktmaschine. Einige dieser Erfolge wurden auch auf der Insel zu verzeichnen, daher ist dies ein guter Ort, um diesem Meilenstein zu feiern.

Ob er in dieser Saison wieder feiern kann oder nicht, bleibt abzuwarten. In Australien gewann er gewann zuletzt 2014, und nachdem Teamkollege Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) im vergangenen Jahr den Sieg erringen konnte und weitere Podiumsplätze belegt hat, ist dies ein guter Grund zu glauben, dass das Motorrad es wieder schaffen kann. Und Rossi? Motegi war nicht die beste Erfahrung, aber man schafft nicht 400 Grand Prix Starts ohne die Fähigkeit, sich wie kein anderer zurückzukämpfen.

Viñales könnte jedoch hart umkämpft sein - genau wie Quartararo auf seiner Yamaha. Der Franzose hätte Marquez’ vierten Titel in Folge am ehesten stoppen können. Könnte er in Australien also endlich gewinnen? Es ist eine große Frage die noch immer im Raum steht, aber Quartararo hat in dieser Saison unglaubliches in seiner Rookie-Saison erreicht, mit oder ohne Sieg.

Support for this video player will be discontinued soon.

Quartararo: "Jetzt müssen wir uns neue Ziele setzen!"

Unterdessen hat Jack Miller (Pramac Racing) eine Zielscheibe auf Quartararo’S Rocken ausgemacht, denn der Australier will sich auf heimischem Rasen mit einer gewissen Entschlossenheit vor seinen Heimfans behaupten und ein weiteres Top-Ergebnis in dieser Saison erzielen. Der Druck ist aber hoch denn auch die Fahrerwertung der Independent Teams ist noch nicht entschieden. Quartararo liegt derzeit 38 Punkte vor dem Australier, so dass man sich durchaus auf einen Showdown freuen darf.

Dann gibt es noch die Teamwertung, die derzeit vom Ducati-Team angeführt wird. Aber es sind nur 17 Punkte, und mit Marquez als Angreifer könnte die Spitze nochmal wechseln... aber die Ducati-Teamkollegen Andrea Dovizioso (Ducati-Team) und Danilo Petrucci werden alles daran setzen, daran festzuhalten. Phillip Island war in jüngerer Vergangenheit kein leichtes Pflaster für die Borgo Panigale-Fabrik, obwohl es ein gutes Jagdrevier war. Dovizioso ist Zweiter in der Gesamtwertung, Petrucci hingegen hat keine Zeit mehr, um im Kampf um den dritten Platz erneut gegen Viñales und Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) zurückzuschlagen.

Rins könnten eine echte Gefahr sein auf der schnell fließenden Phillip Island Strecke. Definitiv ein Mann, mit dem man rechnen muss, und eine ernsthafte Komplikation für diejenigen, die noch hohe Ziele verfolgen, aber auch er selbst kämpft in diesem Jahr noch um den dritten Gesamtrang und ist bereits zweimaliger MotoGP™ -Rennsieger…

Support for this video player will be discontinued soon.

GRATIS: Sieh Dir die aufregenden ersten Runden vom JapanGP an

Pol Espargaro (Red Bull KTM Werksrennsport) hat auf der Insel eine beeindruckende Bilanz als Fahrer, daher möchte er versuchen, wieder in die Top Ten zurückzukehren, und Teamkollege Mika Kallio möchte ebenfalls punkten. Ein bekanntes Gesicht wird an diesem Wochenende in die Startaufstellung zurückkehren, allerdings in neuen Farben: Johann Zarco wird als Ersatz für Takaaki Nakagami auf der LCR Honda Idemitsu debütieren. Der Franzose hat also 2019 doch noch drei Rennen vor sich...

Der Pramac Generac Australian Motorcycle Grand Prix wird alles bieten: mögliche Titelentscheidungen, Meilensteine, Intrigen und Psychospielchen. Die richtige Action beginnt am Sonntag, den 27. Oktober, um 15:00 Uhr (GMT +11).

Sieh Dir jedes Rennen im Jahr 2019 LIVE & OnDemand an und genieße mit dem MotoGP™ VideoPass die gesamte motogp.com-Videobibliothek, einschließlich technischer Features, exklusiver Interviews und klassischer Rennen