Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
8 Tage vor
By motogp.com

Gardner bricht am ersten Tag in Jerez den Rundenrekord

Der Australier fuhr die einzige 1:40er Runde des Tages, dahinter folgten Bastianini und Lüthi

Zum ersten Mal in der neuen Saison 2020 traten alle Moto2™-Piloten von 2020 gegeneinader an und es war Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team), der Tag 1 beim offiziellen Jerez-Test als schnellster Mann beendete. Der Australier stellte in der letzten Session eine 1:40.848 - einen neuen Rundenrekord - auf und führte Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) mit 0,269 Sekunden an. Der drittschnellste Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) war der einzige weitere Fahrer, der innerhalb einer halben Sekunde hinter Gardner lag.

Es waren angenehme Bedingungen für die Fahrer auf dem Circuito de Jerez-Angel Nieto, als am Mittwoch der erste von drei Testtagen in Andalusien begann. Der unglückliche Brite, Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS), zog sich letzte Woche bei einem privaten Jerez-Test einen Bruch und eine Luxation an seiner rechten Schulter zu. Er wird den gesamten IRTA-Test aussetzen müssen, um sich für den Qatar-Test auszuruhen, denn der Saisonauftakt findet bereits vom 6. bis 8. März auf dem Losail International Circuit statt.

Hinter dem schnellsten Trio stand der amtierende FIM CEV Moto2™ -Europameister Edgar Pons (Federal Oil Team Gresini), der es zu einem Kalex-Top-4-Lockout machte. Der Spanier saß 0,587 Sekunden hinter Gardner. Nach einem beeindruckenden privaten Test startete Rookie Aron Canet (Aspar Team) ebenfalls in guter Form in den offiziellen Test. Der Spanier beendete Tag 1 mit einer 1:41.439 auf P5.

Der führende Nicht-Kalex-Fahrer, Tetsuta Nagashima von Red Bull KTM Ajo, schnappte sich P6, während Simone Corsi von MV Agusta Forward Racing auf P7, weniger als ein Zehntel hinter Nagashima lag. Die zweitschnellste Speed ​​Up an Tag 1 war der Jerez-Podiumsplatzierte von 2019, Jorge Navarro (Speed ​​Up Racing). Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) trennte Navarro und seinen Teamkollegen Fabio Di Giannantonio auf Platz 10. Der 14. war Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46), der am frühen Nachmittag in Kurve 2 unverletzt stürzte, der Italiener konnte seine Arbeit glücklicherweise relativ schnell fortsetzen.

Es war ein wettbewerbsfähiger Eröffnungstag für die Zwischenklasse, bei dem die 25 besten Fahrer innerhalb von zwei Sekunden lagen. Die Zeit von Gardner war besser als die Pole-Position-Runde 2019 von Navarro - dem alten Rundenrekord. Wer wird an Tag 2 die Zeittabellen anführen? Verfolge die Action über das Live Timing, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Top 10:
1. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team) - 1: 40,848
2. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 0,269
3. Tom Lüthi (Liqui Moly Intact GP) + 0,498
4. Edgar Pons (Federal Oil Gresini Moto2) + 0,587
5. Aron Canet (Aspar Team) + 0,591
6. Tetsuta Nagashima (Red Bull KTM Ajo) + 0,597
7. Simone Corsi (MV Agusta Forward Racing) + 0,628
8. Jorge Navarro (Speed ​​Up Racing) + 0,737
9. Xavi Vierge (Petronas Sprinta Racing) + 0,833
10. Fabio Di Giannantonio (Speed ​​Up Racing) + 0,885

Klicke hier, um die vollständigen Ergebnisse zu sehen!

Empfehlungen