Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Ein Wohnmobil mit Miller teilen: so gefährlich wie die MotoG

Rossi und Viñales teilten einige lustige Momente über die Zeit 2014-2015 mit dem Aussie

Die Teamkollegen von Monster Energy Yamaha MotoGP, Valentino Rossi und Maverick Viñales, sprachen mit dem MotoGP™-Kommentator Matt Birt per Videochat und unterhielten sich viel und unbeschwert, wobei ein bestimmtes Thema besonders hervorstach.

Während der Moto2™- und Moto3™-Weltmeisterschaften teilten sich Viñales und Jack Miller von Pramac Racing ein Wohnmobil. Eine beängstigende Vorstellung, oder? Zwei Teenager, die zusammen um die Welt reisen, Motorräder fahren und sich eine Unterkunft teilen… “2014 und Anfang 15 teilten wir uns ein Wohnmobil. Es hat Spaß gemacht “, erklärte Viñales. „Wir waren organisiert und haben die Stunden geschlafen, die wir brauchten, das war wichtig. Es war absolut okay. "

Support for this video player will be discontinued soon.

Viñales & Miller: Der Schritt in die MotoGP™

Aber dann wurde sowohl Viñales als auch Rossi die Frage gestellt: Was ist gefährlicher, ein Wohnmobil mit Miller zu teilen oder ein MotoGP™-Bike mit 350 km/h zu fahren? Beide waren sich scherzhaft einig, dass es gefährlicher wäre, ein Wohnmobil mit dem Australier zu teilen, da Miller dafür bekannt ist, von Zeit zu Zeit Streiche zu spielen. Als die Yamaha-Fahrer sich dann mit der Königsklasse befassten, wurden sie gefragt, wie schwer es sei, zu sehen, dass der Ducati-Mann in Down Under immer noch auf sein Motocross-Motorrad  steigen kann.

"Ich bin ehrlich gesagt nicht eifersüchtig. Ich freue mich für ihn, denn zumindest hat er die Möglichkeit, Motrrad zu fahren. Er ist auf seiner eigenen Farm und es ist wunderschön. Ich freue mich ehrlich für ihn, weil der Ort wunderschön aussieht “, sagte Viñales.

"Es macht Spaß ihm zu folgen. Dies ist der Vorteil, an großen, weiten Orten zu leben, an denen man viel Platz hat, wie in Australien oder Amerika. Ich folge vielen amerikanischen Flat Track-Fahrern wie JD Beach, die auch eine Farm mit einer Motocross-Strecke haben. Für uns ist es etwas schwieriger, aber wir haben die Ranch, die seit einem Monat geschlossen ist, aber wir hoffen, dass es jede Woche weitergeht, denn dann könnten wir wieder mit dem Training beginnen“, fügte Rossi hinzu.

Hoffentlich dauert es nicht lange, bis wir Rossi, Viñales, Miller und alle anderen Fahrer zusammen auf der Strecke sehen.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das ist der MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen