Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
19 Tage vor
By motogp.com

Granado bleibt der Spitzenreiter in der MotoE™

E-Pole-Simulationen im FP2 bereiten die Elektroklasse für die Hitzeschlacht am Samstagnachmittag vor

Obwohl Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) im zweiten Training des Tages nur zwei Runden absolvierte und in Kurve 2 einen Sturz erlitt, holte er erneut den ersten Platz, wodurch der Brasilianer an Tag 1 die Führung über den FIM Enel MotoE™ Weltcup übernahm. Nur vier Fahrer verbesserten sich im FP2 des Gran Premio Red Bull de España, bei dem Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) und Nicolo Canepa (LCR E-Team) dank ihrer Bemühungen im FP1l ihre Positionen unter den ersten drei halten konnten.​

Unglücklicherweise musste der Rookie Alessandro Zaccone (Trentino Gresini MotoE) beschließen, das Wochenende auszusetzen, nachdem er die Auswirkungen seines Sturzes vom Mittwoch zu spüren bekam. Niki Tuuli (Avant Ajo MotoE), fühlt sich nach dem Rennen der FIM CEV Repsol Moto2™ Europameisterschaft in Portimao am vergangenen Wochenende ebenfalls nicht fit. Seine schweren Verletzungen aus der letzten Saison haben ihn davon abgehalten, in Jerez 100% zu pushen. Zusammen mit einigen anderen Fahrern nutzte er die Gelegenheit im FP2 eine E-Pole-Simulation durchzuführen, die sie für die entscheidende Session am Samstag vorbereiten soll.

Granado und Xavier Simeon (LCR E-Team) konnten sich im FP2 etwas verbessern, wobei Maria Herrera (Openbank Aspar Team) und Rookie Jakub Kornfeil (WithU Motorsport) trotz sengender Temperaturen ebenfalls schneller fuhren. Dies hat jedoch nichts an den kombinierten Zeiten aus dem FP1 geändert, wie man unten sehen kann. Die Energica Ego Corsa-Fahrer haben am Samstag im FP3 eine weitere Chance, ein besseres Gefühl aufzubauen, bevor die E-Pole ab 16:05 Uhr Ortszeit (GMT +2) für Aufregung sorgt.

Top 10 kombiniert:
1. Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) - 1: 48,558
2. Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) + 0,130
3. Nicolo Canepa (LCR E-Team) + 0,202
4. Xavier Simeon (LCR E-Team) + 0,294
5. Jordi Torres (Pons Racing 40) + 0,413
6. Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) + 0,421
7. Niki Tuuli (Avant Ajo MotoE) + 0,461
8. Alex de Angelis (Octo Pramac MotoE) + 0,561
9. Matteo Casadei (Ongetta SIC58 Squadracorse) + 0,623
10. Mike Di Meglio (EG 0,0 Marc VDS) + 1,004

Klicke hier, um die vollständigen Ergebnisse zu sehen!

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen