Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By Repsol Honda Team

Marc Marquez fällt für "zwei bis drei Monate" aus

Repsol Honda und Marquez haben beschlossen, seine Rückkehr nicht zu erzwingen

Der achtmalige Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) hat zusammen mit HRC die Meinungen einer Reihe von Spezialisten bezüglich der Verletzung des rechten Oberarms, die er am 19. Juli beim spanischen Grand erlitten hat, evaluiert, verglichen und sich zu Herzen genommen. Infolgedessen haben alle Parteien beschlossen, das geplante Comeback zu verschieben und nicht zu erzwingen.

Das Ziel von Marquez und dem Repsol Honda Team ist es, zur MotoGP™ Weltmeisterschaft zurückzukehren, wenn sich Marc's Arm vollständig von der schweren Verletzung aus Jerez erholt hat. Es wird geschätzt, dass es zwei bis drei Monate dauern wird, bis der Spanier wieder auf seine RC213V zurückkehren kann. HRC hat inndes keinen speziellen Grand Prix für die Rückkehr des amtierenden Weltmeisters benannt und wird weiterhin über die Entwicklung seiner Genesung berichten.

Alberto Puig, Teammanager von Repsol Honda: "Es wurde viel über Marc's Genesung und diverse Daten zur Rückkehr gesprochen, aber vom ersten Moment an, nach der zweiten Operation, haben wir gesagt, dass die einzige Frist darin besteht, dass er vollständig genesen sein soll. Wir wollen nichts erzwingen. Wenn Marc in der Lage ist, zurück zu kommen und zu konkurrieren, wie er es gewohnt ist, werden wir über das Comeback nachdenken."

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!