Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
11 Tage vor
By motogp.com

MotoE™: Wie sieht die Cup-Wertung vor Misano aus?

motogp.com gibt Dir nach einer siebenwöchigen Pause einen Überblick über das WM-Ranking, denn Rückkehr der Elektroklasse steht vor der Tür..

In etwas mehr als einer Woche feiert die MotoE™ neben der MotoGP™ in Misano sein Comeback. Es ist über einen Monat her, seit wir die E-Rennfahrer in Jerez Aktion erlebt haben. Eine Rennen, die uns besonders durch die Kollision zwischen Eric Granado (Avintia Esponsorama Racing) und Matteo Ferrari (Trentino Gresini MotoE) zwei Runden vor Schluss in Erinnerung geblienen ist. Die beiden Favoriten um den Titel kämpften damals um das Podium. Wo stehen wir vor dieser dritten Runde der Meisterschaft? 

Trotz aller Widrigkeiten ist es ein "Rookie", der die Gesamtwertung anführt, ein MotoE™ Rookie, aber von einem Neuling ist der erfahrene Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) weit entfernt. Der Schweizer, der immern zehn volle Jahre Erfahrung in der Moto2™ hat und drei weitere in der 125 ccm, brauchte nicht lange, um sich an die Energica Ego Corsa anzupassen, wie sein in Andalusien errungener Podiumsplatz zeigt... gefolgt vom Sieg eine Woche später. Mit diesen Ergebnissen liegt er nun elf Punkte vor einem anderen Rookie, einem gewissen Jordi Torres (Pons Racing 40). Die Nummer 40 - früher ein Rennsieger sowohl in der Moto2  als auch in der WorldSBK - holte sich im zweiten Rennen in Jerez einen Podiumsplatz, nachdem er vom Zwischenfall zwischen Eric Granado und dem Gewinner der Saison 2019, Matteo Ferrari, profitierte.

Eric Granado, der am ersten Wochenende extrem dominant gewesen war, wurde auf den dritten Platz in der WM zurückgedrängt. Der Brasilianer, der Opfer eines Bremsunfalls seines Gegners wurde, liegt genau 13 Punkte zurück. Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadra Corse) liegt indes einen Punkt vor Granado in Schlagdistanz.

Rookie Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) startete ebenfalls gut in diese FIM Enel MotoE™ Weltcup-Saison, so dass der Deutsche, der bisher nie schlechter als Sechster wurde, liegt nun vor dem amtierenden Pokalsieger Matteo Ferrari. Der Franzose Mike Di Meglio (EG 0,0 Marc VDS) steht aktuell auf dem siebten Platz der Meisterschaft. Josh Hook (Octo Pramac MotoE), Xavier Siméon (LCR E-Team) und sein Teamkollege Niccolò Canepa (LCR E-Team) vervollständigen die Top 10.

Das heißt, es könnte sich nach der nächsten Runde alles ändern. Verfolge das Geschehen am nächsten Sonntag um 10:05 Uhr, um zu sehen wer das dritte Event im MotoE™-Kalender für sich entscheidet.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!

Empfehlungen