Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
3 Tage vor
By motogp.com

Yamaha: Für Aragon ist kein Rossi-Ersatz geplant

Massimo Meregalli, Teammanager von Monster Energy Yamaha MotoGP, erwartet den Italiener in Valencia zurück. Derzeit ist kein Ersatz geplant

Im Gespräch mit dem motogp.com Pitlane-Reporter, Simon Crafar, während des MotoGP™ FP1 beim Gran Premio Michelin® de Aragon hat der Teammanager von Monster Energy Yamaha MotoGP, Massimo Meregalli, zugegeben, dass derzeit keine Pläne bestehen, Valentino Rossi für die beiden Rennen im MotorLand Aragon zu ersetzen.

Der neunfache Weltmeister gab vor dem GP von Aragon einen positiven COVID-19-Test zurück und befindet sich zu Hause in Italien in Selbstisolation. Meregalli gab zu, dass er und Yamaha derzeit keinen Ersatz für eines der beiden Aragon-Rennen planen. Das Team erwartet, dass Rossi beim Eröffnungsrennen in Valencia zurück sein wird.

FIM Medical Officer über Abwesenheiten von Rossi & Arbolino

„Ja, gestern haben wir zuallererst eine böse Überraschung erhalten. Es hat ihn erwischt und jetzt möchten wir, dass er so schnell wie möglich zurückkommt. Er spürt einige der Symptome und wir erwarten, dass er wieder in Valencia ist. Wir erwarten nicht, dass er für Aragon 2 zurück ist. Wir haben noch nicht darüber gesprochen, ihn hier zu ersetzen, aber ich glaube nicht, dass wir das tun werden “, sagte Meregalli zu Crafar.

Verständlicherweise kursieren Gerüchte und es werden Fragen zum Potenzial des Yamaha-Testfahrers und des fünfmaligen Weltmeisters Jorge Lorenzo gestellt, für seinen ehemaligen Yamaha-Teamkollegen einzuspringen. Der Spanier fuhr die 2019er YZR-M1 beim Portimao-Test, das erste Mal seit dem Sepang-Test im Februar, dass Lorenzo überhaupt auf einer MotoGP-Maschine saß, aber im Gespräch mit unseren italienischen Kollegen der Sky Sport Italia scheint dies für Meregalli und Yamaha keine Option zu sein.

„Im Test in Portimao hat Lorenzo gezeigt, dass er mehr Zeit auf der Strecke verbringen muss. Er saß zu lange auf keinem Motorrad, sodass er seine Pace und Bremsgefühl verloren hat. Wenn Vale nicht für Valencia 1 zrückkehren kann, haben wir Zeit, eine andere Lösung zu finden.“

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!