Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Lüthi Schnellster trotz Sturz in kniffligem Moto2™ FP1

Die schwierigen Bedingungen sorgten am Freitagmorgen für einige Überraschungen in Valencia...

Tom Lüthi von Liqui Moly Intact GP gab am Freitagmorgen in der Moto2™ -Klasse das Tempo vor, obwohl er einer von wenigen Fahrern war, die beim Gran Premio de Europa unter schwierigen Bedingungen zu Sturz kamen. Der Schweizer Routinier war der einzige Fahrer, der im ersten Training unter die 1:49er-Marke fahren konnte. Seine 1:48.975 war dabei aber ganze 14 Sekunden langsamer als der Rundenrekord der Zwischenklasse auf dem Circuit Ricardo Tormo.

Moto2™ FP1 beim Grand Prix von Europa

Moto2™-Rookie Hector Garzo (FlexBox HP40) zeigte eine starke Leistung und lag nur ein Zehntel hinter Lüthi auf dem zweiten Platz. Aron Canet vom Inde Aspar Team Moto2 fehlten auf dem dritten Platz drei Zehntel zu seinem Landsmann vor ihm. Canets Aspar-Teamkollege Hafizh Syahrin führte die Arbeitszeittabellen in der Anfangsphase an, bevor er in der letzten Kurve einen fiesen Highside erlitt, der zu einem Ausflug ins Medical Center führte. Der Malaysier fiel schließlich auf den vierten Platz in der Gesamtwertung zurück.

Der Herausforderer der Weltmeisterschaft, Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) und der Mann des Augenblicks, Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS), liegen auf den Plätzen fünf und sechs, während Nicolo Bulega von Federal Oil Gresini auf die beiden Männern weniger als ein Zehntel Rückstand hat. Enea Bastianini vom Italtrans Racing Team hatte während des Trainings einen engen Kontakt, rettete einen Sturz eindrucksvoll in Kurve 14 und wurde schließlich Achter. Simone Corsi (MV Agusta Forward Racing) und Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP40) rundeten die Top 10 ab.

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!