Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
5 Tage vor
By motogp.com

Speed ​​Up regiert dank Navarro am ersten Tag in Valencia

Navarro und Di Giannantonio dominieren sowohl das FP1 als auch das FP2 auf dem Circuit Ricardo Tormo, Bastianini mit Sturz im FP2

Jorge Navarro (MB Conveyors Speed ​​Up) führte die Moto2™-Charts am ersten Tag des Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana dank einer 1:34.855 im FP1 an. Luca Marini (SKY Racing Team VR46), der weiter dem WM-Titel nachjagt, wurde Zweiter, 0,025 Sekunden hinter Navarro, während Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors Speed ​​Up) der schnellste Mann im FP2  wurde, im Gesamtklassement aber P3 mit nur 0,038 Sekunden Rückstand belegt.

Das FP2 startete mit den beiden MB Conveyors Speed ​​Up-Maschinen an der Spitze. Di Giannantonio führte allerdings vor Navarro, während wir in den frühen Phasen nicht viel Bewegung auf den kombinierten Zeittabellen sahen. Stefano Manzi (MV Agusta Forward Racing) drang dann in die Top 10 ein und  auch Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) übernahm plötzlich seine altbekannte Lieblingsposition P1...

Ebenso wie in der MotoGP™ ereilte den WM-Führenden im FP2 etwas Drama – Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) rutschte in Kurve 6 in den Kies. Er war blieb zwar unverletzt, seiner Stimmung aber wird es sicherlich einen Abbruch gegeben haben.

Sein engster Herausforderer Lowes war zu deisem Zeitpunkt noch immer Vierter in der Gesamtwertung, wobei Navarro derjenige blieb, den es zu schlagen gilt. Zwannzig Minuten vor Sessionende wurden die Zeiten wieder unglaublich knapp, als eine halbe Sekunde die Top 18 abdeckte. Remy Gardner (Onexox TKKR SAG Team), der Podiumsplatzierte des EuropaGrand Prix, lag indes nur auf P18. Bo Bendsneyder (NTS RW Racing GP) schoss dann auf P7, wobei der Niederländer weniger als zwei Zehntel von Navarros P1-Zeit entfernt war.

Di Giannantonio fuhr dann seine bisher beste Runde des Wochenendes, aber es war nur ein Bruchteil schneller als seine FP1-Zeit. Der Italiener war jetzt nur noch 0,038s hinter seinem Teamkollegen auf P3 zurück, wobei Marini im FP2 fünf Minuten vor Schluss den 16. Platz belegte. Bastianini ließ seinen Sturz hinter sich und schoss in der Gesamtwertung noch auf P6, wobei Lowes in der Session etwas schneller als er war.

Am Ende blieben sowohl Navarro als auch Marinis FP1-Zeiten ungeschlagen, wodurch sie am Ende des Freitags in Valencia weiter die Top2 belegen. Trotz aller Bemühungen bleibt Di Giannantonio Dritter vor Lowes. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) hat seine Zeit im zweiten Training auch nicht verbessert und hält an seinem P5 fest, wobei der drittschnellste des FP2 Bastianini in der kombinierten Wertung von P9 auf P6 springt.

Hector Garzo (Flexbox HP 40) hat zusammen mit Navarro, Marini, Lowes und Schrötter in den 40 Minuten Streckenzeit am Nachmittag keine Verbesserung erzielt. Der Spanier geht somit als Siebter in den Qualifyingtag. Bendsneyder springt von P13 auf P8, während Aron Canet (Inde Aspar Team Moto2) und Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) die Top 10 abrunden. Der EuropaGP-Sieger Marco Bezzecchi (SKY Racing Team VR46) beendet den ersten Tag auf P14, jedoch trennen den Italiener nur drei Zehntel von Navarro!

Mit einer Sekunde, die die schnellsten 24 Fahrer abdeckt, wird der Kampf um die automatischen Moto2™ Q2-Slots am Samstagmorgen intensiv. Verpasse also nicht das Moto2™ FP3 um 11:55 Uhr Ortszeit (GMT +1)!

Top 10 kombiniert:
1. Jorge Navarro (MB Conveyors Speed ​​Up) - 1: 34,855
2. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0,025
3. Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors Speed ​​Up) + 0,038
4. Sam Lowes (EG 0,0 Marc VDS) + 0,102
5. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) + 0,149
6. Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) + 0,157
7. Hector Garzo (FlexBox HP40) + 0,193
8. Bo Bendsneyder (NTS RW Racing GP) + 0,197
9. Aron Canet (Inde Aspar Team Moto2) + 0,208
10. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP40) + 0,221

Exklusive Interviews, historische Rennen und viele weitere fantastische Inhalte: Das alles gibt's mit dem MotoGP™ - VideoPass!